Coronavirus

Zahl der Mutationen im Kreis Unna steigt – weiterer Fall auch in Selm

Nur ein Coronafall wurde über das Wochenende und den Montag für Selm nachgewiesen. Gleichzeitig wurde auch ein Mutationsfall bestätigt. Kreisweit steigt diese Zahl sehr stark an.
Einen weiteren Corona-Fall gibt es in Selm. © picture alliance/dpa

61 neue Coronafälle sind über das Wochenende und den Montag im Kreis Unna dazugekommen. Die meisten davon mit neun Fällen in Kamen. Mit nur einem neuen Fall gibt es die wenigsten Neuinfizierten in Selm. Insgesamt gibt es in Selm nun 783 Fälle seit dem ersten Ausbruch der Corona-Pandemie.

Ebenfalls bestätigt wurde am Montag ein weiterer Fall mit der britischen Mutationsvariante des Coronavirus. Insgesamt sind in Selm nun sechs dieser Fälle nachgewiesen. Kreisweit sind es inzwischen 127, alleine über das Wochenende und den Montag kamen laut Zahlen des Kreises 46 solcher Nachweise kreisweit hinzu.

Die Zahl der aktiven Fälle für Selm sinkt im Vergleich zur letzten Meldung um zwei Fälle, da es auch drei Menschen mehr gibt, die als gesundet gelten. Somit sind gerade 33 Menschen in Selm aktiv infiziert. Kreisweit sind gerade 597 Menschen aktiv infiziert.

Am Montag meldete der Kreis zwei weitere Todesfälle für Schwerte. Für Selm ist kein weiterer Todesfall bekannt geworden. Bislang gibt es 33 Todesfälle in Zusammenhang mit Corona in Selm.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.