Zahl der Infizierten im Kreis Unna steigt weiter, zwei weitere Todesfälle

Coronavirus

Zwei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus muss der Kreis Unna vermelden. Auch wenn die Zahl der Ansteckungen kreisweit weiter zunimmt, gab es in Selm keinen Anstieg.

Selm

, 04.05.2020, 16:14 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wieder ist die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle im Kreis Unna gestiegen: Das Gesundheitsamt des Kreises gab am Montag (4. Mai) bekannt, dass 629 Ansteckungen bekannt sind. Das sind vier mehr als am Tag zuvor. Zehn von ihnen werden stationär im Krankenhaus behandelt.

In Selm gibt es allerdings keine neuen Fälle: Hier bleibt es bei 56 Infizierungen. Die neuen Fälle im Kreis Unna kommen aus Lünen (+1), Kamen (+1) und Holzwickede (+2).

Auf Kreisebene gab es auch bei den Todesfällen in Zusammenhang mit dem Coronavirus einen Anstieg der Zahl: „Verstorben sind eine Frau aus Fröndenberg (Jahrgang 1931) sowie ein Mann aus Schwerte (Jahrgang 1935)“, erklärt Pressesprecherin Constanze Rauert. 28 Menschen sind damit insgesamt im Kreis Unna am Coronavirus gestorben, zwei von ihnen kamen aus Selm.

Lesen Sie jetzt