Baustelle

Wasserrohrbruch trifft 30 Cappenberger Haushalte

Ein defektes Wasserrohr an der Borker Straße in Cappenberg sorgte Donnerstagvormittag bei 30 Haushalten für eine Unterbrechung der Wasserzufuhr. Nach vier Stunden hieß es - Wasser marsch.
Die Aufnahme zeigt die Stelle mit dem defekten Wasserrohr an der Borker Straße in Cappenberg. Für die Zeit der Reparaturarbeiten regelten Baustellenampeln den Verkehr. © Sylvia vom Hofe

Wegen Reparaturarbeiten an einem defekten Wasserrohr an der Borker Straße in Cappenberg waren am Donnerstagvormittag 30 Haushalte vier Stunden lang von der Wasserzufuhr abgeschnitten. Das erklärte ein Sprecher der Gelsenkirchener Gelsenwasser AG auf Anfrage unserer Redaktion.

Versorgung stand um 13 Uhr wieder

Wie der Sprecher weiter sagte, hätten die Arbeiten von 9 Uhr bis 13 Uhr gedauert: „Um 13 Uhr stand die Versorgung der Haushalte wieder.“ Die betroffenen Haushalte seien vor Beginn der Arbeiten um 9 Uhr von Gelsenwasser-Mitarbeitern informiert worden, sodass sie sich noch eine Wasserreserve anlegen konnten.

Auf den Schaden aufmerksam geworden sei wohl ein Passant, wie der Sprecher sagte: „Da hat jemand bemerkt, dass neben der Fahrbahn Wasser aus dem Boden sprudelte. Daraufhin wurden wir informiert.“ Nähere Angaben dazu und zu der Schadensursache machte der Sprecher keine.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.