Was in Selm, Olfen und Nordkirchen wichtig ist: Hausarzt-Vorstoß und Kiosk-Besitzer

Der Tag kompakt

Es gibt etwas Neues zum Vorstoß der Selmer Hausärzte, auch in den Praxen impfen zu dürfen. Außerdem hat die Trinkhalle in Bork neue Besitzer und im Kreis Coesfeld gibt es Verdachtsfälle auf die Corona-Mutation.

Selm, Olfen, Nordkirchen

, 04.02.2021, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Yasokumar Muneeswarakandan und seine Frau Jeyamathy Yasokumar mit ihren Kindern (vorne v.l.) Vaishnavi, Awinaya und Karikalan werde bald auch nach Bork ziehen.

Yasokumar Muneeswarakandan und seine Frau Jeyamathy Yasokumar mit ihren Kindern (vorne v.l.) Vaishnavi, Awinaya und Karikalan werde bald auch nach Bork ziehen. © Arndt Brede

Das sollten Sie wissen:

  • Über alle Entwicklungen zum Coronavirus in Selm, Olfen und Nordkirchen halten wir Sie in unserem Live-Blog auf dem Laufenden.

  • Die Selmerin Gerda Bauhaus hatte an NRW-Gesundheitsminister Laumann geschrieben und das Impfchaos kritisiert. Jetzt hat sie Antwort bekommen. Die Unterschrift ist nicht die des Ministers. (RN+)
  • Zuerst war da Verwirrung: Die Schließung der Trinkhalle Skusa/Kiwall hat in Bork viele Menschen getroffen. Die gute Nachricht: Der Kiosk hat wieder geöffnet. Mit kleinen Änderungen. (RN+)
  • In der Tagespflege Südkirchen war alles bereit für die Corona-Impfung. Aus der Vor-Ort-Impfung wurde nach viel Hin und Her allerdings nichts. Die Senioren stehen jetzt vor mehreren Problemen. (RN+)
  • Die britische Mutation des Coronavirus gilt als besonders ansteckend. Im Kreis Coesfeld gibt es nun den Verdacht, dass sich zwei Menschen mit dem Virus infiziert haben.
  • Die Gesamtschule Nordkirchen hat beim Anmelde-Verfahren für das nächste Schuljahr ein herausragendes Ergebnis eingefahren. Doch das große Interesse der Familien hat auch eine Schattenseite. (RN+)
  • Wie kommen über 80-jährige Ehepartner an einen gemeinsamen Impftermin? Telefonisch klappt das mit etwas Glück. Online bislang gar nicht. Das sagen Ministerium und Kassenärztliche Vereinigung. (RN+)
  • Zum ersten Mal in diesem Jahr verwandelte sich der Auenpark in eine Auenlandschaft: Der starke Regen hatte für volle Becken und Bachläufe gesorgt. Die Stadt ist zufrieden. (RN+)
  • Laut Bundesnaturschutzgesetz ist intensiver Gehölzschnitt von Oktober bis Februar erlaubt. Doch wohin mit dem Strauchwerk? Wer ein Osterfeuer aufschichtet in Selm, handelt auf eigene Gefahr.

Das Wetter:

Schön wird das Wetter auch heute nicht in Selm, Olfen und Nordkirchen. Der Himmel bleibt bedeckt, die Sonne lässt sich kaum blicken. Es wird 4 bis 8 Grad warm und die Regenwahrscheinlichkeit liegt bei 30 Prozent.

Hier wird geblitzt:

Für heute sind in Selm, Olfen und Nordkirchen kein Geschwindigkeitskontrollen angekündigt.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Selm aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt