22 Fotos zeigen: So fröhlich haben die Gäste des Cappenberger Pfarrfests gefeiert

dzÖkumenisches Pfarrfest

Ein buntes Treiben im und rund um das Bischof-Vieter-Haus am Buschkamp gab es am Samstag, 7. September. Das Motto der Begegnung knüpfte an eine Großveranstaltung an.

Cappenberg

, 09.09.2019, 10:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Unterhaltung für Groß und Klein lockte am Samstag zahlreiche Besucher zum ökumenischen Pfarrfest der katholischen Kirchengemeinde Johannes Evangelist und der evangelischen Kirchengemeinde Lünen.

Mit einem ökumenischen Gottesdienst startete das Pfarrfest in Cappenberg. Gemeinsam gestalteten Pater Gregor Pahl und Pfarrer Rüdiger Holthoff den Gottesdienst, Organist Ferhat Bayramogullari unterstützte musikalisch, und auch Kinder des Kindergartens St. Johannes wirkten mit.

An Evangelischen Kirchentag angelehnt

Der Gottesdienst wie auch das anschließende Pfarrfest standen unter dem Motto „Was für ein Vertrauen“. „Das war ja auch das Motto des evangelischen Kirchentages in Dortmund und wir haben es für unser Fest aufgegriffen“, erklärte Pater Gregor Pahl.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war das ökumenische Pfarrfest in Cappenberg

Das ökumenische Pfarrfest in Cappenberg verband am Samstag, 7. September, Christen aus Cappenberg und Lünen. Unsere Bilder zeigen, wie die Atmosphäre dort war.
08.09.2019
/
Begegnung, Vergnügungen und Gaumenfreuden beim ökumenischen Pfarrfest im und rund um das Bischof-Vieter Haus.© Beate Dorn
Begegnung, Vergnügungen und Gaumenfreuden beim ökumenischen Pfarrfest im und rund um das Bischof-Vieter Haus.© Beate Dorn
Begegnung, Vergnügungen und Gaumenfreuden beim ökumenischen Pfarrfest im und rund um das Bischof-Vieter Haus.© Beate Dorn
Begegnung, Vergnügungen und Gaumenfreuden beim ökumenischen Pfarrfest im und rund um das Bischof-Vieter Haus.© Beate Dorn
Begegnung, Vergnügungen und Gaumenfreuden beim ökumenischen Pfarrfest im und rund um das Bischof-Vieter Haus.© Beate Dorn
Begegnung, Vergnügungen und Gaumenfreuden beim ökumenischen Pfarrfest im und rund um das Bischof-Vieter Haus.© Beate Dorn
Begegnung, Vergnügungen und Gaumenfreuden beim ökumenischen Pfarrfest im und rund um das Bischof-Vieter Haus.© Beate Dorn
Begegnung, Vergnügungen und Gaumenfreuden beim ökumenischen Pfarrfest im und rund um das Bischof-Vieter Haus.© Beate Dorn
Begegnung, Vergnügungen und Gaumenfreuden beim ökumenischen Pfarrfest im und rund um das Bischof-Vieter Haus.© Beate Dorn
Begegnung, Vergnügungen und Gaumenfreuden beim ökumenischen Pfarrfest im und rund um das Bischof-Vieter Haus.© Beate Dorn
Begegnung, Vergnügungen und Gaumenfreuden beim ökumenischen Pfarrfest im und rund um das Bischof-Vieter Haus.© Beate Dorn
Begegnung, Vergnügungen und Gaumenfreuden beim ökumenischen Pfarrfest im und rund um das Bischof-Vieter Haus.© Beate Dorn
Begegnung, Vergnügungen und Gaumenfreuden beim ökumenischen Pfarrfest im und rund um das Bischof-Vieter Haus.© Beate Dorn
Begegnung, Vergnügungen und Gaumenfreuden beim ökumenischen Pfarrfest im und rund um das Bischof-Vieter Haus.© Beate Dorn
Begegnung, Vergnügungen und Gaumenfreuden beim ökumenischen Pfarrfest im und rund um das Bischof-Vieter Haus.© Beate Dorn
Begegnung, Vergnügungen und Gaumenfreuden beim ökumenischen Pfarrfest im und rund um das Bischof-Vieter Haus.© Beate Dorn
Begegnung, Vergnügungen und Gaumenfreuden beim ökumenischen Pfarrfest im und rund um das Bischof-Vieter Haus.© Beate Dorn
Begegnung, Vergnügungen und Gaumenfreuden beim ökumenischen Pfarrfest im und rund um das Bischof-Vieter Haus.© Beate Dorn
Begegnung, Vergnügungen und Gaumenfreuden beim ökumenischen Pfarrfest im und rund um das Bischof-Vieter Haus.© Beate Dorn
Begegnung, Vergnügungen und Gaumenfreuden beim ökumenischen Pfarrfest im und rund um das Bischof-Vieter Haus.© Beate Dorn
Begegnung, Vergnügungen und Gaumenfreuden beim ökumenischen Pfarrfest im und rund um das Bischof-Vieter Haus.© Beate Dorn
Begegnung, Vergnügungen und Gaumenfreuden beim ökumenischen Pfarrfest im und rund um das Bischof-Vieter Haus.© Beate Dorn
Begegnung, Vergnügungen und Gaumenfreuden beim ökumenischen Pfarrfest im und rund um das Bischof-Vieter Haus.© Beate Dorn
Begegnung, Vergnügungen und Gaumenfreuden beim ökumenischen Pfarrfest im und rund um das Bischof-Vieter Haus.© Beate Dorn
Begegnung, Vergnügungen und Gaumenfreuden beim ökumenischen Pfarrfest im und rund um das Bischof-Vieter Haus.© Beate Dorn

Bei sonnigem Spätsommerwetter genossen die Besucher Musik verschiedener Gruppen und Chöre. Kleine Stände luden zu Spiel und Spaß ein, so dass bei den jüngsten Besuchern keine Langeweile aufkam.

Für Stärkung der Besucher war gesorgt: Pizza, Bratwurst oder Kuchen waren heiß begehrt. Eine Gruppe von Cappenberger Flüchtlingen steuerte ein afghanisches Reisgericht bei.

Doch welche Bedeutung hat solch eine Veranstaltung eigentlich in Cappenberg? Offenbar eine ganz Besondere.

Gemeinschaftsereignis und -erlebnis

„Dieses ökumenische Pfarrfest ist hier im Ort ein Gemeinschaftsereignis und -erlebnis“, führt Pater Gregor aus. Es sei eine Gemeinschaftsaktion verschiedener Gruppen.

Der Geistliche hatte im Gespräch mit der Redaktion dann auch noch eine ganze Menge Lob zu verteilen. „Dem Organisationsteam ist es gelungen dieses schöne abwechslungsreiche Fest auf die Beine zu stellen.“

Einen der Helfer nannte Pater Gregor expliziert: Insbesondere der Pfarreiratsvorsitzende der katholischen Kirchengemeinde, Thomas Weckwerth habe unheimlich viel Arbeit investiert. „Bei ihm liefen die Fäden zusammen“, betonte Pater Gregor.

Seit ein paar Jahren gemeinsam

Seit ein paar Jahren feiern evangelische und katholische Christen aus Cappenberg und Lünen gemeinsam in Cappenberg. Dabei kommt den Mottos der ökumenischen Pfarrfeste eine besondere Bedeutung bei. Spiegeln sie doch den Geist des Miteinanders zwischen Cappenberger und Lüner Protestanten und Katholiken. So hatte eines der Mottos aus den vergangenen Jahren gelautet: „Aufstehen, aufeinander zugehen“.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt