Unfall beim Abbiegen: 16-jährige Selmerin schwer verletzt

Unfall

Schwere Verletzungen hat eine junge Frau aus Selm am Donnerstag erlitten. Eine Autofahrerin war mit der 16-jährigen Motorradfahrerin zusammengestoßen bei einem alltäglichen Fahrmanöver.

Lüdinghausen

, 21.01.2021, 18:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Rettungsfahrzeug (Archivbild) hat die 16-Jährige ins Krankenhaus gebracht.

Ein Rettungsfahrzeug (Archivbild) hat die 16-Jährige ins Krankenhaus gebracht. © picture alliance / dpa

Fast schnurgerade führt die Bundesstraße 235 von Lüdinghausen in Richtung Senden. Auf dieser Straße ist es am Donnerstag (21. Januar) gegen 10.35 Uhr passiert: Eine Autofahrerin stößt mit der jungen Fahrerin eines Motorrads zusammen - beim Abbiegen.

Wie die Polizei berichtet, war die 53-jährige Autofahrerin aus Lüdinghausen ortsauswärts unterwegs in Richtung Senden. Kurz hinter der Ostenstever wollte sie nach links abbiegen auf die Straße nach Hiddingsel. Dort gibt es eine eigene Abbiegespur. Die 16-jährige Selmerin war in der Gegenrichtung unterwegs: also aus Senden in Richtung Lüdinghausen. Beim Abbiegen stießen Auto und Zweirad zusammen - mit schlimmen Folgen für die Motorradfahrerin.

Sie zog sich durch Aufprall und Sturz schwere Verletzungen zu und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Lebensgefahr besteht aber nicht.

Leichtkrafträder sind ab 16 Jahre erlaubt

Die Selmerin war nach Polizeiangaben mit einem Leichtkraftrad unterwegs: ein Motorrad mit einem Hubraum von 125 Kubikzentimetern. Aufgrund des begrenzten Hubraums, ist die Motorleistung geringer als bei anderen Motorrädern und damit auch die Höchstgeschwindigkeit. Immerhin: 110 Stundenkilometer sind möglich. Ab 16 Jahre dürfen Jugendliche einen entsprechenden Führerschein machen.

Lesen Sie jetzt