Streuwagen kracht gegen Auto: Zwei Unfälle in Selm

Winterwetter

Auch der Montag stellt für viele Autofahrer eine Herausforderung dar. Die Polizeibilanz fällt für Selm erstmal gut aus - in der Nacht gab es aber zwei Unfälle.

Selm

, 08.02.2021, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Autofahrer hatten auch am Montag eine schwierige Ausgangssituation.

Autofahrer hatten auch am Montag eine schwierige Ausgangssituation. © Jürgen Weitzel

Die Polizei im Kreis Unna hat am Montagmorgen erstmal gute Nachrichten: „Die Zahl der Verkehrsunfälle hat sich in Grenzen gehalten“, sagt Polizeisprecher Christian Stein auf Anfrage. Es habe aber viele Fälle gegeben, bei denen Autofahrer mit ihrem Auto im Schnee festgesteckt hätten - und das über das ganze Kreisgebiet verstreut. „Von Selm nach Schwerte“.

Auto fährt gegen Leitplanke, Streuwagen gegen Auto

Für Selm gab es bis zum Mittag keinen einzigen Unfall, wie der Pressesprecher sagt. Allerdings hatte es am Sonntagabend noch zwei kleinere Unfälle in Zusammenhang mit dem Wetter gegeben. Um 22 Uhr war ein Streuwagen am Strandweg gegen ein Auto gekracht, teilt Christian Stein mit. „Wahrscheinlich aufgrund der Wetterverhältnisse.“ Nähere Informationen zu dem Unfall lagen allerdings nicht vor.

Um 23.40 Uhr hatte es am Hügelweg / Ecke Lüdinghauser Straße einen weiteren Unfall gegeben. Dort war ein Auto gegen eine Leitplanke gefahren. Ein anderes Fahrzeug war darin nicht involviert, der Fahrer oder die Fahrerin wurde auch nicht verletzt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf 2000 Euro.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt