Gerade an Kreisverkehren ist es wichtig, gut einsehen zu können, ob man gefahrlos für sich und andere einfahren kann. Hohe Hecken und Sträucher erschweren das.
Gerade an Kreisverkehren ist es wichtig, gut einsehen zu können, ob man gefahrlos für sich und andere einfahren kann. Hohe Hecken und Sträucher erschweren das. © Arndt Brede
Sichtbehinderungen

Sichtbehinderung erschwert Einfahrt in Kreisverkehre in Selm

Autofahrer sollten derzeit noch vorsichtiger als sowieso schon geboten an Kreuzungen und Kreisverkehre heranfahren. An manchen Stellen ist die Sicht erheblich eingeschränkt.

Aktuell stehen Hecken und Büsche an Kreuzungen und Kreisverkehren so hoch, dass man als Autofahrer, der an Kreuzungen abbiegen oder in Kreisverkehre einbiegen möchte, Autos, Radfahrer geschweige denn Rad fahrende Kinder oder andere Verkehrsteilnehmer schwer bis gar nicht sieht. So erklärt ein Mann auf Facebook unter anderem: „Mich persönlich hat eine Autofahrerin auch vom Roller geholt. Am Kreisverkehr Kreis-Ludgeristraße. Ich bin mir sicher dass die Dame mich aufgrund der Beschilderung und der Bepflanzung gar nicht gesehen hat.“

In regelmäßigen Abständen

Verkehrssicherungspflicht hat Vorrang

Hohe Geldbuße droht

Über den Autor
Redakteur
Ich finde meine Themen auf der Straße und bin deshalb gerne unterwegs.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.