Eine Fahne der Stadt Selm ist jetzt bei der Stadtverwaltung erhältlich. © Ruhr Nachrichten (Archiv)
Selm-Fahne

Selm-Fahne: Stadt verkauft jetzt Fahnen mit dem Selmer Wappen

Eine Linde und drei Rosen sind auf dem Wappen der Stadt Selm. Eine passende Fahne dazu gibt es jetzt bei der Stadtverwaltung zu kaufen.

Eine gelbe Linde auf rotem Grund und drei rote Rosen mit gelben Butzen und grünen Kelchblättern: Das sind die Bilder auf dem Wappen Selm, das auch die Flagge der Stadt ziert. Die Fahne, das hat Stadtsprecher Malte Woesmann im Kulturausschuss bekannt gegeben, gibt es jetzt wieder zu kaufen.

„Wir haben erst mal eine kleine Auflage machen lassen“, sagte er. Deshalb sei der Preis für die Fahne auch noch vergleichsweise hoch: Pro Stück kostet sie 50 Euro. Sie wird im Amtshaus und im Bürgerhaus verkauft. Bei größerer Nachfrage, so Malte Woesmann, wäre auch eine Nachproduktion in höherer Auflage vorstellbar.

Zwei Wappen zusammengeführt

Das Wappen der Stadt Selm gibt es seit den 70er-Jahren. Es ist eine Zusammenführung der Wappen des Amtes Bork und der Gemeinde Selm, die es vor der kommunalen Neugliederung noch unabhängig voneinander gegeben hatte. Das Amt Bork hatte immer die drei Rosen im Wappen. „Es handelt sich um die Rosen aus dem Stammwappen des Freiherrn vom Stein, der in Cappenberg lebte“, steht dazu als Erklärung in der Satzung der Stadt Selm.

„Die Linde – eine Gerichtslinde – erinnert an den in der Gemeinde Selm gelegenen bedeutenden Freistuhl der Freigrafschaft Wesenfort. Sie ist dem Wappen der früheren Gemeinde Selm entnommen, in dem noch das Torhaus des Hofes Schulze Weischer abgebildet war, dem vermuteten Standort eines Oberhofes des Klosters Werden“, steht in dieser Satzung ebenfalls.

Farbgebung gelb und rot

Auch für die Farbwahl – gelb und rot – gibt es in dieser Satzung eine Erklärung. „Die Farben Gelb (Gold) und Rot (Purpur) sind die des Stiftes Münster und zugleich die der Herren von Münster, die lange die in der Selmer Gemarkung gelegene Burg Botzlar innehatten“.

Nach der Zusammenführung von Amt Bork und Gemeinde Selm hatte der Kulturausschuss der neuen Stadt sich dazu entschlossen, ein neues, gemeinsames Wappen für Selm entwerfen zu lassen. Im Oktober 1975 entschieden sich die Ausschussmitglieder dann für den Entwurf des Heraldikers Waldemar Mallek aus Münster. 1977 wurde das dann von der Bezirksregierung in Arnsberg genehmigt – und seitdem gibt es das aktuelle Wappen der Stadt Selm.

Über die Autorin
Redakteurin
Ich mag Geschichten. Lieber als die historischen und fiktionalen sind mir dabei noch die aktuellen und echten. Deshalb bin ich seit 2009 im Lokaljournalismus zu Hause.
Zur Autorenseite
Marie Rademacher

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.