Sechs neue Zebrastreifen auf Selms Straßen

SELM Selms Straßen sind sicherer geworden -zumindest für die Fußgänger. Insgesamt sechs neue Zebrastreifen wurden im Laufe dieser Woche neu auf die Straßen gepinselt.

von Von Malte Woesmann

, 16.07.2008, 15:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Keine Streifenhörnchen, aber dennoch Experten: Bauführer Arnulf Steinhart und Jürgen Witzmann von der Firma Hitzblech sind zufrieden, die Fußgänger-Querung über die Ludgeristraße ist fertig.

Keine Streifenhörnchen, aber dennoch Experten: Bauführer Arnulf Steinhart und Jürgen Witzmann von der Firma Hitzblech sind zufrieden, die Fußgänger-Querung über die Ludgeristraße ist fertig.

Nun folgten also die Zebrastreifen. Einer prangt seit Montag auf der Ludgeristraße vor der Buchhandlung Möller bzw. der Gaststätte Suer. Hier ist es nun für die Schulkinder, die zur Luther- oder Realschule wollen, sicherer, über die Straße zu kommen. Gleich zwei Zebrastreifen innerhalb von 50 Metern gibt es nun auf dem Sandforter Weg in Höhe des Gymnasiums.

Die Kreisstraße wird ebenfalls sicherer. Drei Zebrastreifen werden hier das Überqueren der Straße nun erleichtern. In Höhe der Brunnenstraße, des Beifanger Wegs und der Landsbergstraße werden diese angebracht. Insbesondere für ältere Leute war das Überqueren der breiten Kreisstraße in der Vergangenheit doch ein großes Problem gewesen. „Damit ist das Geld für dieses Jahr für das Verkehrssicherungskonzept aber ausgeschöpft“, berichtet Gerhard Werminghaus weiter. Im kommenden Jahr werden die Stadtbetriebe sich aber erneut um die Sicherheit der Selmer Straßen kümmern. 

Lesen Sie jetzt