Mit einer Unterschriftenaktion geht Roswitha Kaminski gegen die Verhältnismäßigkeit von Dorfbewohnern und Polizeischülern in Bork vor.
Mit einer Unterschriftenaktion geht eine Borkerin gegen die Verhältnismäßigkeit von Dorfbewohnern und Polizeischülern vor. © Maximilian Konrad
Meinung

Polizeischüler sind für Bork Fluch und Segen zugleich

In Bork regt sich wieder mal Protest gegen die Menge der Polizeischüler des LAFP. Unser Autor hat Verständnis für die Anwohner, sieht aber auch Vorteile bei der Ansiedlung.

Viele Menschen haben zur Zeit Schwierigkeiten, eine Wohnung in Bork zu finden. Zahlreiche Immobilien werden an Schüler der Landespolizeischule in Selm vermietet. Allein bei Ebay-Kleinanzeigen befinden sich 37 Annoncen (Stand: 11. August), die mit der Nähe zum LAFP werben.

Stärkung der lokalen Wirtschaft

Alle Beteiligten sollten zusammenkommen

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Brandenburger. Hat Evangelische Theologie studiert. Wollte aber schon von klein auf Journalist werden, weil er stets neugierig war und nervige Fragen stellte. Arbeitet gern an verbrauchernahen Themen, damit die Leute da draußen besser informiert sind.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.