Otto-Hahn-Realschule stellt sich vor

Tag der offenen Tür

Was bietet die Otto-Hahn-Realschule in Selm? Warum sollten Kinder im Sommer von der Grundschule dorthin wechseln? Beim Tag der offenen Tür erhielten Mädchen, Jungen und Eltern Antworten. Wichtig waren auch bunte Zettel.

SELM

von Von Marie Rademacher

, 22.01.2012, 12:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schülerinnen in buten Anzügen begrüßten die Besucher und verteilten bunte Programmzettel.

Schülerinnen in buten Anzügen begrüßten die Besucher und verteilten bunte Programmzettel.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Otto-Hahn-Realschule stellt sich vor

Am Eingang gab es bunte Zettel, in der Otto-Hahn-Realschule dann viele Infos. Die Viertklässler und ihre Eltern konnten sich über die verschiedenen Fachbereiche informieren.
20.01.2012
/
Schülerinnen in buten Anzügen begrüßten die Besucher und verteilten bunte Programmzettel.© Foto: Marie Rademacher
Schülerinnen in buten Anzügen begrüßten die Besucher und verteilten bunte Programmzettel.© Foto: Marie Rademacher
Schülerinnen in buten Anzügen begrüßten die Besucher und verteilten bunte Programmzettel.© Foto: Marie Rademacher
Schülerinnen in buten Anzügen begrüßten die Besucher und verteilten bunte Programmzettel.© Foto: Marie Rademacher
Schulleiter Guido Fliege lieferte grundsätzliche Infos rund um die OHR.© Foto: Marie Rademacher
Auch der Förderverein stellte sich beim Tag der offenen Tür am Freitag vor.© Foto: Marie Rademacher
Im Fachbereich Biologie konnten die Besucher einen genauen Blick auf örtliche Pflanzen werfen.© Foto: Marie Rademacher
Die Hauswirtschafts-AG hatte eine kleine Cafeteria aufgebaut.© Foto: Marie Rademacher
Die SV der Realschule informierte über ihre Arbeit.© Foto: Marie Rademacher
Die Schulbands sorgten im Foyer für Musik.© Foto: Marie Rademacher
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Otto-Hahn-Realschule stellt sich vor

Am Eingang gab es bunte Zettel, in der Otto-Hahn-Realschule dann viele Infos. Die Viertklässler und ihre Eltern konnten sich über die verschiedenen Fachbereiche informieren.
20.01.2012
/
Schülerinnen in buten Anzügen begrüßten die Besucher und verteilten bunte Programmzettel.© Foto: Marie Rademacher
Schülerinnen in buten Anzügen begrüßten die Besucher und verteilten bunte Programmzettel.© Foto: Marie Rademacher
Schülerinnen in buten Anzügen begrüßten die Besucher und verteilten bunte Programmzettel.© Foto: Marie Rademacher
Schülerinnen in buten Anzügen begrüßten die Besucher und verteilten bunte Programmzettel.© Foto: Marie Rademacher
Schulleiter Guido Fliege lieferte grundsätzliche Infos rund um die OHR.© Foto: Marie Rademacher
Auch der Förderverein stellte sich beim Tag der offenen Tür am Freitag vor.© Foto: Marie Rademacher
Im Fachbereich Biologie konnten die Besucher einen genauen Blick auf örtliche Pflanzen werfen.© Foto: Marie Rademacher
Die Hauswirtschafts-AG hatte eine kleine Cafeteria aufgebaut.© Foto: Marie Rademacher
Die SV der Realschule informierte über ihre Arbeit.© Foto: Marie Rademacher
Die Schulbands sorgten im Foyer für Musik.© Foto: Marie Rademacher
Schlagworte

Jede Gruppe hatte einen Leiter aus dem Kollegium der OHR, der sie dann auf eine kleine Führung durch die Realschule mitnahm. „Alle Besucher sollen so mindestens drei Fachbereich hier anschauen“, erläuterte Kirsten Wever das Konzept. Biologie, Deutsch, Physik, Geschichte, Mathe, Kunst, Französisch – jeder Fachbereich hatte sich für den Nachmittag ein kleines Programm ausgedacht, um sich vorzustellen. Nach der Führung gab es im Foyer noch Infos zu AGs, der Hausaufgabenbetreuung, dem Förderverein und alldem, was die Realschule noch zu bieten hat. Die Hauswirtschafts-AG hatte für diesen Nachmittag eine kleine Cafeteria eröffnen und die Schulbands beschallten das Foyer mit Musik, sodass es nicht nur ein informativer, sondern auch ein unterhaltsamer Nachmittag wurde.

Lesen Sie jetzt