Ostern 2020: Diese Gottesdienst-Alternativen bieten Kirchen in Selm

Kirche zu Ostern

In die Kirche zu gehen und dort mit anderen Menschen den Gottesdienst zu feiern, geht wegen der Corona-Krise diese Ostern nicht. Die Selmer Kirchengemeinden haben sich Alternativen ausgedacht.

Selm, Bork, Cappenberg

, 09.04.2020, 15:03 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die evangelische Trinitatiskirche ist am Ostersonntag von 10 bis 12 Uhr geöffnet.

Die evangelische Trinitatiskirche ist am Ostersonntag von 10 bis 12 Uhr geöffnet. © Evangelische Gemeinde

Die Kirchengemeinden in Selm bieten diese Ostern wegen der Corona-Krise unterschiedliche Alternativen zu den traditionellen Gottesdiensten. Wir haben die Aktionen der Gemeinden zu Karfreitag und Ostern zusammengefasst.

Gemeinde St. Ludger

In Hausliturgien verbunden sein, darauf zählt die Gemeinde St. Ludger. Alle öffentlichen Gottesdienste in der Pfarrei entfallen. In den Kirchen St. Ludger, St. Stephanus und der Kapelle in St. Josef. Doch die Gemeinde lädt zu gemeinsamen Zeiten des Gebetes ein. Besonders an Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern.

Eingeladen sind die Menschen dazu, Hausliturgien zu feiern.

Die Gemeinde schlägt folgende Zeiten für die Liturgien vor.

  • Gründonnerstag: 20 Uhr
  • Karfreitag: 15 Uhr
  • Karsamstag: in der Osternacht 21 Uhr
  • Ostersonntag: 11 Uhr

Diese Hausliturgien sind auf der Homepage der Gemeinde St. Ludger veröffentlicht. Es gibt jeweils eine Hausliturgie für Erwachsene und eine für Familien mit Kindern. Die Gläubigen werden gebeten, zu Hause ihren „Altar“ mit Decke, Kerze, Kreuz, Blume und Bibel zu gestalten, um so eine besondere Atmosphäre zu schaffen.

„Und seien Sie sich gewiss, Sie sind nicht allein in Ihrem Gebet. Hinter manch anderer Tür hier in Selm versammeln sich ebenso Glaubende, sodass wir trotz räumlicher Trennung verbunden feiern können“, teilt Pfarrer Claus Themann mit.

Wer sich im Pfarrbüro Ludger, Tel. (02592) 1353, meldet, kann auch über die Ostertage hinaus die Hausliturgie nach Hause geschickt bekommen.

Die Pfarrei St. Ludger hat nun einen YouTube Kanal, der als „St. Ludger Selm“ zu finden ist. Täglich gibt es eine Beitragsserie mit Impulsen, die auf der Homepage in der Regel mittags erscheinen: am Gründonnerstag eine Bildbetrachtung des Abendmahlbildes im Hochaltar der Ludgerikirche mit Pfarrer Claus Themann, am Karfreitag „Die Kreuzwegbilder der Ludgerikirche“, dazu spielt an der Orgel Martin Kopp, Ostersonntag eine Ostereucharistie mit Pfarer. Claus Themann und Ostermontag ein Impuls von Parrer Johannes Gospos.

Evangelische Gemeinde Selm

Gemeinsames Glockenläuten, eingeschränkt geöffnete Kirchen und sogar einen Osterflashmob bietet die evangelische Kirche an.

  • Gründonnerstag: am letzen Abend des Lebens Jesu, in allen Kirchen um 18 Uhr Glockenläuten für 15 Minuten
  • Karfreitag: um 15 Uhr zur Sterbestunde Jesu, Glockenläuten für 15 Minuten
  • Ostersonntag: um 9.30 Uhr Glockenläuten für 15 Minuten zum Zeichen der Auferstehung des Herrn

Von 10 bis 12 Uhr sind die Kirche am Markt in Selm und die St.-Trinitatis-Kirche in Bork geöffnet, um ein Gebet zu sprechen oder eine Kerze zu entzünden. Kleine Impulskarten liegen aus.

Um 10.15 Uhr zum Ende des Fernsehgottesdienstes mit der Präses der evangelischen Kirche, Annette Kurschuss, lädt die Gemeinde ein, am Osterflashmob teilzunehmen. In den Kirchen wird das Lied „Christ ist erstanden“ mit weit geöffneten Fenstern und Türen musiziert. Alle anderen sind eingeladen, in ihren Häusern, auf Balkonen und in den Gärten, dieses Lied auch zu spielen oder zu singen.

  • Ostermontag: Glockenläuten um 10 Uhr

Evangelische Gemeinde Cappenberg

Auf dem Vorplatz des Gemeindehauses Cappenberg wird am Karsamstag ein „Hoffnungsbaum“ aufgestellt.

Wer auch immer an den Ostertagen einen Osterspaziergang macht, ist eingeladen, an diesen Hoffnungsbaum ein Osterei zu hängen, oder ein buntes Band, oder einen selbst gebastelten guten Wunsch oder aufmunternden Spruch in Ei-Form. Damit können wir zeigen, dass wir alle „noch da“ sind – trotz Kontaktverbot und sozialer Distanz können wir so miteinander verbunden bleiben.

Katholische Gemeinde Cappenberg

Jeder Abend um 19 Uhr sind Gläubige aus Cappenberg und Langern eingeladen, eine brennende Kerze ins Fenster zu stellen und ein Vater unser dazu zu sprechen. „Sehr schön wäre es auch, sie zum Osterfrühstück anzuzünden“, schlägt Pater Gregor Pahl, der Pfarrer der Gemeinde, vor. Zu dieser Zeit werden die Glocken der Stiftskirche läuten.

Lesen Sie jetzt