Osterfeuer

Osterfeuer 2021 in Selm: Stadt hat jetzt endgültig Entscheidung getroffen

Auch das Jahr 2021 wird ein Jahr ohne Osterfeuer. Das hat die Stadt Selm am Donnerstag erklärt. Großveranstaltungen wie diese seien weiterhin nicht denkbar.
So sieht es eigentlich aus, wenn bei den Pfadfindern in Selm das Osterfeuer brennt. Dieses Bild stammt aus dem Jahr 2019. © Jürgen Weitzel (Archiv)

Es steht jetzt fest: Auch im Jahr 2021 wird es in Selm keine Osterfeuer geben. Das hat die Stadt am Donnerstag (4. Februar) in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. „Zwar sinkt auch in Selm die Zahl der Neuinfektionen mit dem Corona-Virus seit ein paar Wochen. Großveranstaltungen oder Versammlungen sind aber weiterhin nicht denkbar bzw. erlaubt“, heißt es als Erklärung.

Auch in den anderen Städten des Kreises Unna wird es die traditionellen Feuer nicht geben. „In der Bürgermeister-Konferenz wurde zusammen mit dem Landrat dieses einheitliche Vorgehen für den Kreis Unna beschlossen. 2021 werden keine Osterfeuer genehmigt“, so Selms Bürgermeister Thomas Orlowski.

Eine Entscheidung, auf die sich die Verantwortlichen, die in Selm sonst Osterfeuer veranstalten, schon seit mehreren Monaten eingestellt hatten. Überraschend kommt sie also nicht.

2020 hatte der Abtransport die Stadt 120.000 Euro gekostet

Im vergangenen Jahr war das noch anders gewesen. Da hatte die Landesregierung erst ein paar Tage vor Ostern das Verbot zum Abbrennen ausgesprochen. Die Veranstalter hatten da eigentlich schon alles vorbereitet, um die schon aufgeschichteten ausgedienten Weihnachtsbäume kontrolliert abbrennen zu lassen – wenn auch ohne Gäste und Volksfestcharakter. Die kurzfristige Entscheidung der Landesregierung untersagte aber auch das und die Bäume mussten abtransportiert werden. 120.000 Euro hat die Stadt dieser Abtransport am Ende gekostet.

Das Hin- und Her und die zusätzlichen Kosten sollten sich in diesem Jahr – wo die Problematik ja noch die gleiche ist, nicht wiederholen, erklärt die Stadt Selm. „Daher hatten sich die Bürgermeister im Kreis Unna schon jetzt auf diese frühzeitige Regelung geeinigt. Die Stadt Selm hatte in Erwartung, dass auch 2021 die Durchführung von Osterfeuern unrealistisch ist, bereits Ende vergangenen Jahres Vereine und Institutionen angeschrieben und darauf hingewiesen“, heißt es in der Pressemitteilung. „Nun schaffen wir mit dem gemeinsamen Entschluss Klarheit, dass Osterfeuer in diesem Jahr nicht stattfinden werden“, wird Bürgermeister Orlowski darin zitiert.

Die Vereine hatten sich schon drauf eingestellt: Die meisten der im Januar von ihnen in den Selmer Haushalten abgeholten Tannenbäume sind nicht zum Abbrennen aufbewahrt, sondern zu Rindenmulch verarbeitet worden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.