Neue Mitte in Selm: Diese Attraktionen entstehen im Auenpark

dzAuenpark Selm

Wie sich die Selmer Mitte verändert hat, haben zahlreiche Gäste beim Stadtfest bestaunt. Vom Bikeplatz, der Himmelstreppe und anderem ahnten sie noch gar nichts.

Selm

, 18.06.2019, 04:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Den neuen Rundwanderweg durch den Auenpark kennen die Besucherinnen und Besucher der Zukunftsparty schon. Bürgermeister Mario Löhr hatte die Gruppe – darunter viele Gäste aus den Nachbarstädten – zum Auftakt des Stadtfestes über den 1,1 Kilometer langen Pfad geführt. Das, was sie unterwegs sahen, ließ viele schon staunen: ein 15 Hektar großes Gebiet zwischen Münsterlandstraße, Sandforter Weg und Grüner Weg, in dem LKW, Planierraupen und Bagger unterwegs sind. Sechs Hektar davon sind für den eigentlichen Auenpark bestimmt, die übrige Fläche zur Münsterlandstraße hin ist für das neue Wohngebiet reserviert.

(Wenn Sie mit der Maus am Computer oder mit dem Finger am Smartphone über die Punkte fahren, erfahren Sie, was an den entsprechenden Stellen im Auenpark geplant ist.)

„Wir wollen hier für alle Generationen etwas bieten“, sagte Löhr während des Rundgangs. Jugendliche und Kinder sollten nicht an die Peripherie verdrängt werden, sondern mitten im neuen Zentrum ihren Platz haben – und nicht nur einen. Ob Bewohner den Baugebiets, andere Selmerinnen und Selmer oder Gäste von auswärts, die sich die neue Attraktion Auenpark anschauen: Für alle soll das Gelände Aufenthaltsqualität bieten, wünscht sich der Bürgermeister.

Ende des Jahres soll alles fertig sein

Rolf Suhre, Geschäftsführer des Münsteraner Ingenieurbüros nts, ist sicher, dass es nicht bei dem Wunsch bleiben wird. Dafür hat er bereits viele Ideen einfließen lassen, die jetzt nach und nach verwirklicht werden – bis Ende des Jahres. „Dann wird alles fertig sein“, sagt er. Um was es sich im Einzelnen handelt, zeigen wir hier.

Lesen Sie jetzt