Nach zwei Fällen am Montag: Keine weiteren Corona-Infizierten in Selm

Coronavirus

Zum ersten Mal seit Mitte Juni hat der Kreis am Montag wieder Corona-Fälle in Selm vermeldet. Weitere Fälle kamen heute nicht dazu. Allerdings: Im Kreis steigt die Infizierten-Zahl weiter.

von Julian Beimdiecke

Selm

, 04.08.2020, 18:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Keine neuen Fälle gab es in Selm von Montag auf Dienstag.

Keine neuen Fälle gab es in Selm von Montag auf Dienstag. © dpa

Wie auch schon am Montag liegt die Zahl der aktuell mit dem Corona-Virus infizierten Selmer bei zwei. Somit sind von Montag auf Dienstag also keine neuen Covid19-Fälle dazugekommen, nachdem in Selm gestern zum ersten Mal seit Wochen wieder Neu-Infektionen vermeldet werden mussten. Im kreisweiten Vergleich hat Selm aber immer noch eine der geringsten Infizierten-Zahlen aller Städte: Zwar gibt es aktuell keine Infizierten in Fröndenberg, in allen anderen Städten des Kreises leben aber mehr an Corona Erkrankte als hier. Die meisten Fälle gibt es in Lünen mit 26, Schwerte hat 24 Infizierte, Werne 23. Insgesamt zählt der Kreis aktuell 118 Fälle.

Hotline wieder geschaltet

Damit stieg die Zahl im Vergleich zum Vortag um 11: Zwar sind vier Menschen im Kreis inzwischen wieder vom Virus genesen, allerdings kamen laut Kreissprecherin Constanze Rauert 15 neue Fälle dazu. Besonders betroffen dabei ist Bergkamen mit sechs neuen Fällen, in Schwerte und Unna gab es jeweils drei. Der Rest der Neu-Infizierten verteilt sich auf Kamen, Lünen und Werne.

Da die Fallzahlen und somit auch die Fragen rund um das Virus wieder zugenommen hatten, bietet die Gesundheitsbehörde des Kreises seit Montag wieder eine Info-Hotline unter (0800) 1020205 an. „Sie wird bis auf weiteres montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr besetzt sein“, so Rauert.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt