Marion Küpper ist froh, dass der Wahlsonntag da ist. © Arndt Brede
Tierquälerei

Mecke-Skandal beschäftigt Politik: Marion Küpper setzt auf Kontrolle

Der Mecke-Skandal beschäftigt nicht nur die Staatsanwaltschaft, sondern auch den Ausschuss für Gesundheit und Verbraucherschutz des Kreises Unna. Vorsitzende Marion Küpper aus Selm hat ein Ziel.

Als Marion Küpper aus Selm den Vorsitz im Kreis-Ausschuss für Gesundheit und Verbraucherschutz übernahm, war ihr die Bedeutung des neuen Amtes gleich klar. Sicher , eigentlich seien Klima- und Umweltpolitik ihre Schwerpunkte, sagt die Grünen-Politikerin, die 2020 in Selm vergeblich für das Bürgermeisteramt kandidiert hatte: „Aber Verbraucherschutz ist heute Umweltschutz.“

Die Fleischskandale der letzten Monate – erst der Schachtskandal um illegale Schächtungen beim Selmer Unternehmen Prott, jetzt der Tierquäler-Skandal bei Mecke in Werne – machten das überdeutlich. „Da zeigt sich, wie anfällig das ganze System ist.“ Es sei überfällig verantwortlicher mit den natürlichen Ressourcen umzugehen. Und besser hinzuschauen: „Wenn uns diese Skandale und auch die anderen in NRW etwas lehren, dann: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.“ Ob aus Überforderung oder gar krimineller Energie? Für Küpper ist klar, dass im Kreis Unna deutlich zu wenig kontrolliert wurde.

„Wir werden das jetzt ganz genau hinterfragen“; sagt sie. Gelegenheit dazu besteht am Montag (23. 8.) im Kreishaus bei der Sitzung des Ausschusses für Gesundheit und Verbraucherschutz. Küppers Ziel: nicht nur die offenen Fragen klären und die offensichtlichen Lücken schließen, sondern deutlich mehr zu tun: „Unser Ziel muss es sein, ein echter Vorzeigekreis zu werden mit maximaler Transparenz.“

Über die Autorin
Leiterin des Medienhauses Lünen
Leiterin des Medienhauses Lünen Wer die Welt begreifen will, muss vor der Haustür anfangen. Darum liebe ich Lokaljournalismus. Ich freue mich jeden Tag über neue Geschichten, neue Begegnungen, neue Debatten – und neue Aha-Effekte für Sie und für mich. Und ich freue mich über Themenvorschläge für Lünen, Selm, Olfen und Nordkirchen.
Zur Autorenseite
Sylvia vom Hofe

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.