Lockerungen in Corona-Krise: Freibad Selm soll am 20. Mai öffnen

Coronavirus

Im Bürgerfreibad Selm soll der Badebetrieb am 20. Mai starten. Obwohl noch unklar ist, welche Vorschriften wegen Corona einzuhalten sind, ist die Bad-Führung optimistisch.

Selm

, 08.05.2020, 14:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Badespaß, wie hier am Familientag der Ruhr Nachrichten 2019, wird im Selmer Freibad großgeschrieben.

Badespaß, wie hier am Familientag der Ruhr Nachrichten 2019, wird im Selmer Freibad großgeschrieben. © Weitzel (A)

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat im Zuge der Corona-Lockerungen grünes Licht für eine Öffnung der Freibäder am 20. Mai gegeben. Davon soll auch das Freibad Selm profitieren:

„Unser Ziel ist es auf jeden Fall, an diesem Tag bei hoffentlich 25 Grad Celsius Außentemperatur aufzumachen“, sagte Markus Jungeilges, Geschäftsführer des Bürgerbads, am Donnerstag (7. Mai) im Gespräch mit unserer Redaktion.

Bis es soweit ist, sind jedoch noch einige Hürden zu nehmen. „Noch ist unklar, unter welchen Bedingungen wir aufmachen dürfen“, sagte der Bad-Geschäftsführer weiter. Bislang habe es von der Landesregierung nur geheißen, dass eine Öffnung nur „unter strengen Auflagen von Abstand und Hygiene“ erfolgen dürfe.

Klarheit in der Sache erhofft sich Jungeilges von Gesprächen mit dem örtlichen Ordnungsamt und dem Gesundheitsamt des Kreises Unna. I“n der kommenden Woche sollten wir mehr wissen, was bei einer Öffnung und dem Betrieb des Bades alles zu beachten ist“, sagte Markus Jungeilges. So müsse unter anderem geklärt werden,

  • ob man Einbahnstraßen im Freibad anlegen muss, um die Besucherströme zu lenken,
  • wie viele Besucher überhaupt das Bad betreten und nutzen dürfen,
  • wie Duschen und Umkleiden unter Abstands- und Hygienevorgaben umzurüsten sind.

Wenn diese offenen Punkte geklärt seien, sagte der Geschäftsführer weiter, „dann machen wir uns auf den Weg und öffnen am 20 Mai“.

Lesen Sie jetzt