Selmer können sich ab jetzt für Klimaschutzpreis 2020 bewerben

Umweltschutz

Um den Umwelt- und Klimaschutz in Selm voranzutreiben, lobt sie Stadt Selm wieder den Klimaschutzpreis aus. Prämiert werden dabei Projekte aus Selm, die sich diesen Themen widmen.

Selm

, 16.08.2020, 08:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei dem Selmer Klimaschutzpreis werden Projekte ausgezeichnet, die sich für den Umwelt- und Klimaschutz einsetzen.

Bei dem Selmer Klimaschutzpreis werden Projekte ausgezeichnet, die sich für den Umwelt- und Klimaschutz einsetzen. © picture alliance/dpa

„Klimaschutz geht natürlich in Zeiten der Corona-Pandemie weiter und wird in Selm nicht vergessen“, schreibt die Stadt in einer Pressemitteilug. Deshalb lobt sie gemeinsam mit innogy SE den Klimaschutzpreis 2020 aus.

Preis für Verbesserung von Umwelt- und Klimaschutz

Der Preis wird für Leistungen vergeben, die sich mit energiesparenden Maßnahmen, spürbaren Umweltverbesserungen oder der Minderung vorhandener Umweltbeeinträchtigungen in Selm auseinandersetzen. So soll für das Thema Klimaschutz sensibilisiert, umwelt- und klimabewusstes Engagement angeregt sowie Eigeninitiative und Gemeinsinn gefördert werden.

Prämiert werden bei dem Preis nur Projekte aus Selm, die bereits umgesetzt wurden oder aktuell umgesetzt werden. Bewerben können sich Einzelpersonen, Familien, Vereine, Schulklassen, Firmen, Initiativen und Institutionen. Privatpersonen können nur teilnehmen, wenn ihr Projekt der Allgemeinheit zugutekommt und öffentlich nutzbar ist.

Preisgeld beträgt 2.500 Euro

Eine Jury entscheidet schließlich über die Gewinner. Dotiert ist der Preis mit insgesamt 2.500 Euro. Im vergangenen Jahr ging der erste Preis an den Selmer Klimatreff. Einsendeschluss für die Bewerbung ist der 31. Oktober 2020. Bewerbungen und Vorschläge sind in schriftlicher Form (gerne mit Fotos) einzureichen bei Stadt Selm, Amt für Stadtplanung und Bauen, Adenauerplatz 2, 59379 Selm oder per Mail an j.bramkamp@stadtselm.de.

Lesen Sie jetzt