Ruckzuck war in der Zweifachsporthalle in Selm ein lokales Impfzentrum aufgebaut. Warum ging das nicht auch für ältere Menschen? © Arndt Brede
Meinung

Impfzentrum oder Impfen vor Ort? Ältere Menschen hätten die Wahl gebraucht

Ältere Menschen, die mitunter wenig mobil und besonders gefährdet sind, müssen weit zum Impfzentrum fahren. Warum konnten sie nicht wählen? Das ist eine verpasste Chance, findet unsere Autorin.

War das ein beeindruckendes Tempo, mit dem da in Selm am vergangenen Freitag zahlreiche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus Kitas und Grundschulen geimpft worden sind.

Keine Chance, zentrales Impfen geht erstmal nicht

Stundenlang Quälen mit einer Hotline und dann weit fahren

Eine Wahl wäre förderlich gewesen

Entscheidungen selber treffen – ein demokratischer Prozess

Über die Autorin
Redakteurin
Ich bin neugierig. Auf Menschen und ihre Geschichten. Deshalb bin ich Journalistin geworden und habe zuvor Kulturwissenschaften, Journalistik und Soziologie studiert. Ich selbst bin Exil-Sauerländerin, Dortmund-Wohnerin und Münsterland-Kennenlernerin.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.