Hospizverein will bald umziehen - und mehr Sprechzeiten anbieten

dzHospiz-Arbeit

Ins alte Sparkassen-Haus an der Kreisstraße will die Hospizgruppe Selm- Olfen-Nordkirchen ziehen. Der neue Standort ist zentraler - und auch die Öffnungszeiten sollen besser werden.

Selm

, 17.11.2020, 15:35 Uhr / Lesedauer: 2 min

Anfang 2020 hatte die Hospizgruppe Selm-Olfen-Nordkirchen den Vertrag unterschrieben, der ihn zum Nachmieter im Sparkassenhaus an der Kreisstraße/ Ecke Botzlarstraße machte.

Der 2003 gegründete Verein hat seinen aktuellen Sitz ebenfalls an der Kreisstraße - zwischen Buddenbergstraße und Alter Zechenbahn. Also etwa 600 Meter vom neuen Standort entfernt. Allerdings sind die Räumlichkeiten, die sich in einem der oberen Stockwerke befinden nicht barrierefrei zu erreichen und eben weniger zentral. Den Umzugstermin hatte der Hospizverein damals mit Herbst/Winter 2020 veranschlagt.

Nun wird es doch etwas länger dauern, bis alles umgeräumt ist und auch länger, als Dieter Niechcial, zweiter Vorsitzender des Vereins, gehofft hatte. „Wir hatten aber einen guten Puffer eingeplant“, sagt er. Der Umzugstermin war daran geknüpft, wann die Sparkasse von der Kreisstraße ins neu gebaute Haus der Wirtschaft am Campus zieht.

Mehr Öffnungszeiten

Geöffnet hat die Sparkasse dort nun seit dem 9. November, allerdings muss die ehemalige Filiale noch leer geräumt werden. „Wir werden dann in den nächsten Wochen die Schlüssel für das Geschäft erhalten“, so Niechcial. Danach wird sich auch noch einiges tun in den Räumlichkeiten. So wird unten zum Beispiel in die Räume noch eine Toilette eingebaut und auch einen neuen Fußboden wird es geben. „Wir werden uns auch in den nächsten Wochen treffen, um zu schauen, ob wir Möbel, die sonst entsorgt würden, noch gebrauchen können“, erklärt Niechcial.

Wann der Standort in den neuen Räumlichkeiten dann für den Umzug bereit ist, steht noch nicht fest, allerdings soll der Umzug lückenlos laufen. „Wenn wir heute die alten Räumlichkeiten schließen, werden wir morgen die neuen eröffnen“, sagt Niechcial zur Einordnung. Ebenfalls steht bereits fest: „Wir werden in den neuen Räumlichkeiten auch mehr Öffnungszeiten anbieten, die neue Lage bietet sich geradezu dafür an“, sagt Niechcial.

Bisher bietet die Hospizgruppe nur Öffnungszeiten am Dienstag und Donnerstag in seiner Selmer Geschäftsstelle an (dienstags von 17 bis 19 Uhr und donnerstags von 10 bis 12 Uhr). Daneben gibt es auch Sprechzeiten im Olfener Leohaus sowie im Bürgerhaus in Nordkirchen. Der neue Standort in Selm soll vor allen Dingen ein Ziel erfüllen: „Wir wollen einfach präsenter sein“, sagt Niechcial.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt