Feuerwehr-Training am Walter-Gerhard-Haus in Bork: „Ihr könnt machen, was ihr wollt“

dzFeuerwehr

Bald rollen die Abrissbagger an die Waltroper Straße: Das ehemalige Gemeindezentrum, das Walter-Gerhard-Haus, wird abgerissen. Jetzt durfte die Feuerwehr sich dort noch mal austoben.

Bork

, 04.01.2020, 17:08 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Möglichkeit, die Gebäude des evangelischen Gemeindezentrums an der Waltroper Straße in Bork für eine Großübung zu nutzen, kam für den Löschzug 2 der Selmer Feuerwehr wie ein Geschenk des Himmels.

Das Walter-Gerhard-Haus soll in Kürze abgerissen werden und einer Neubebauung weichen, deshalb konnte es die Feuerwehr nach Herzenslust für verschiedenste Szenarien nutzen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Viele Fotos von der Feuerwehrübung in Bork

Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) Schauplatz für eine Feuerwehrübung.
04.01.2020
/
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein
Das Walter-Gerhard-Haus in Bork war am Samstag (4. Januar 2020) der Schauplatz für eine Feuerwehrübung.© Günther Goldstein

Am Samstagmorgen erwartete Georg Eskes den Löschzug. Er hat jetzt die Schlüsselgewalt über die Gebäude und sperrte die Eingangstüren auf, die noch eine Zeit lang halten müssen, um Vandalismus zu verhindern.

„Im Gebäude konnt ihr dann machen, was ihr wollt“, sagte Georg Eskes Tim Riemann, dem stellvertretenden Löschzugführer, der sich die Übungspläne für diesen Tag ausgedacht hatte.

Feuerwehr übte in verschiedenen Gruppen

Die 25 Mitglieder des Löschzuges teilten sich in Gruppen auf. Eine Gruppe bereitete alles vor, was zu einem Löscheinsatz im Gebäude notwendig war: Schläuche wurden verlegt und ein Duo, ausgestattet mit Axt und Schlauch, ging ins Haus, um nach dem Brandherd zu suchen. Der war im großen Saal angesetzt, wo in der Decke ein Transformator der Beleuchtung brennen sollte.

Jetzt lesen

Für den zweiten Trupp ging es um die Rettung eines Menschen, der im Dachgeschoss sein sollte. Als er gefunden war, wurde die Drehleiter in Stellung gebracht, die bei der Rettung über ein Dachfenster eingesetzt werden sollte.

Über eine spezielle Vorrichtung am Einsatzkorb wurde die Trage dann zu Boden gebracht.

Am Ende jeder Übungseinheit gab es an der Einsatzstelle eine Besprechung über den Verlauf. Und dazu eine kleine Anweisung von Tim Riemann an jeden: „Beim Verlassen des Gebäudes nimmt jeder ein Möbelstück mit und bringt es in den Container vor der Tür.“

Training beispielsweise eines Einsatzes im dunklen Keller

„Wir haben hier die einmalige Gelegenheit, in einem so großen Gebäude alles Mögliche zu trainieren. Das Aufbrechen von Türen im Chaos, Personensuche und -rettung und den Einsatz in einem dunklen verqualmten Keller“, erklärte der stellvertretende Löschzugführer.

Er selbst hat - wie wahrscheinlich viele Borker - zu dem Gebäude noch eine persönliche Beziehung „Ich habe hier meinen Konfirmandenunterricht absolviert, das sind schon starke Erinnerungen.“

Ab Montag wird dann noch Gas und Wasser abgestellt, und dann werden wohl bald die Bagger vor der Tür stehen. Für den Löschzug Bork wird es noch einen zweiten Übungstermin geben: Der betrifft das ehemalige Wohnhaus des Pfarrers. Auch das wird abgerissen - zuvor darf sich die Feuerwehr dort auch noch so richtig austoben und alles kaputt machen.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt