Coronavirus

Coronavirus in Selm: Sechs neue Fälle am Donnerstag

Insgesamt halten sich die Infektionszahlen im Kreis Unna stabil. Selm hat am Donnerstag allerdings seinen höchsten Wert an Neuinfektionen in dieser Woche.
Sechs weitere Corona-Fälle gibt es in Selm. © picture alliance/dpa

Sechs Neuinfektionen meldet das Gesundheitsamt des Kreises Unna für die Stadt Selm an diesem Donnerstag. Für Selm ist das die bislang höchste Zahl an Neuinfektionen in dieser Woche. Dennoch zeigt der Trend ganz klar nach unten. Die Zahl der aktiven Fälle ist zwar um zwei auf 45 gestiegen, Anfang des Monats lag sie aber wesentlich höher. So gab es zum Beispiel am 1. Mai noch 152 aktive Infektionen in der Stadt.

Auch in anderen Kreisstädten sinken die Infektionen: Lünen hat nun noch 226 aktive Fälle, Unna 141. Holzwickede hat mit 13 die wenigsten. Die sieben-Tages-Inzidenz im Kreis Unna lässt weiterhin auf Lockerungen hoffen: Sie liegt am Donnerstag bei 45,3.

Ansonsten gibt es in der Selmer Statistik im Vergleich zum Vortag keine großen Änderungen. Es gibt keine neuen Nachweise über die britische Variante des Virus oder die südafrikanische Variante. Zudem bleibt die Zahl der Todesfälle mit 36 ebenfalls unverändert im Vergleich zum Vortag. Das gilt nicht für die Kreisstatistik: Ein 60-jähriger Mann aus Unna ist in Zusammenhang mit dem Virus verstorben, teilt der Kreis mit. Er ist der 484. Corona-Todesfall im Kreis.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.