Coronazahlen steigen weiter: Kreis Unna meldet zwei neue Fälle in Selm

Coronavirus

Die Coronafälle im Kreis Unna steigen weiter: 83 Neuinfektionen wurden am Mittwoch (14. Oktober) gemeldet. Zwei der Betroffenen kommen aus Selm. Mit Blick auf die Inzidenzwerte steht Selm aber nicht weiter an der Spitze im Kreis.

Selm

, 14.10.2020, 18:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Coronazahlen im Kreis Unna steigen weiter rasant an. Am Mittwoch gab es so viele Neuinfektionen wie bislang noch nie innerhalb der Krise. In Selm kamen aber „nur“ zwei neue Fälle dazu.

Die Coronazahlen im Kreis Unna steigen weiter rasant an. Am Mittwoch gab es so viele Neuinfektionen wie bislang noch nie innerhalb der Krise. In Selm kamen aber „nur“ zwei neue Fälle dazu. © picture alliance/dpa

Schlechte Nachrichten aus dem Kreis Unna: Dem Gesundheitsamt wurde am Mittwoch (14. Oktober) ein weiterer Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Eine Frau, die in einer Pflegeeinrichtung in Unna gelebt hatte (Jahrgang 1933), ist gestorben.

Darüber hinaus hat der Kreis Unna 83 neue bestätigte Coronafälle für den Kreis bekannt gegeben - so viele wie nie zuvor im Verlauf der Pandemie. Zwei der betroffenen Menschen kommen aus Selm. Weil gleichzeitig aber vier mehr Menschen als noch am Dienstag wieder als gesund gemeldet wurden (insgesamt sind das jetzt 77), ist die Zahl der aktuell aktiv Infizierten aus Selm sogar gesunken: von 52 auf 50 Fälle.

Jetzt lesen

Zusätzlich zu den 50 aktiven und 77 gesundeten Fällen hat es in Selm bereits zwei Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus gegeben: Insgesamt hat es in Selm also seit Beginn der Krise 129 Coronafälle gegeben.

Selm nach Inzidenzwert nicht mehr an der Spitze

Die Lage im Kreis Unna ist Ernst: Mit den für den Mittwoch gemeldeten Fällen kommt der Landkreis mittlerweile auf einen Inzidenzwert von 81,47. Der Wert basiert auf den Daten, die der Kreis Unna täglich veröffentlicht. Er zeigt, wie viele Neuinfektionen es in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Landkreis-Einwohner gab.

Die meisten Fälle im Kreis Unna gibt es derzeit in Lünen: Dort wurden am Mittwoch alleine 37 Neuinfektionen gemeldet, 171 Menschen sind aktuell aktiv infiziert. Mit einem auf die Stadt hochgerechneten Inzidenzwert von 130 liegt Lünen damit mittlerweile deutlich vor Selm. Hier liegt der hochgerechnete Inzidenzwert - hochgerechnet, weil Selm ja mit rund 26.000 deutlich weniger als 100.000 Einwohner hat, - bei 119,57.

Jetzt lesen
Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt