Coronavirus in Selm: 13 neue Fälle - 109 im Kreis Unna am Freitag

Coronavirus

Auch der Freitag bringt neue Coronafälle in Selm. Bei 13 Menschen wurde eine Covid-19-Infektion bekannt. Doch auch, wenn es wieder mehr Gesundete gibt, ist die Zahl der aktiven Fälle weiterhin hoch.

Selm

, 18.12.2020, 15:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
13 neue Coronafälle gibt es am Freitag in Selm.

13 neue Coronafälle gibt es am Freitag in Selm. © dpa

Auch am Freitag gibt es viele neue Coronafälle im Kreis Unna: 109 insgesamt. Auf Selm entfallen dabei 13, die meisten neuen Fälle hat Bergkamen mit insgesamt 25.

Inzwischen gab es nun seit dem ersten Auftreten des Coronavirus insgesamt 525 Corona-Fälle in Selm. Die meisten davon sind jetzt während der zweiten Welle der Corona-Pandemie aufgetreten. Schließlich hatte es zum Beispiel am 1.10. gerade einmal 71 Corona-Fälle in der Stadt gegeben. Aktuell gibt es in Selm 202 aktive Corona-Fälle. Nur in Lünen (505) und Bergkamen (220) gibt es kreisweit mehr. Für Selm sind es dennoch sechs weniger als am Vortag, da 19 Personen mehr inzwischen als gesundet gelten (insgesamt 315).

Bisher gab es im Zusammenhang mit dem Coronavirus sieben Todesfälle in Selm. Im gesamten Kreis Unna waren es 164. Darin eingerechnet ist auch schon ein weiter Todesfall, der am Freitag bekannt wurde. „Verstorben ist eine Frau aus Werne im Alter von 85 Jahren am 13. Dezember“, teilt der Kreis dazu mit.

Insgesamt gibt es im Kreis aktuell 1843 aktive Fälle und zusammengerechnet 8599 Coronafälle seit dem ersten Auftreten des Virus. Aktuell werden 152 Menschen mit einer Covid-19-Erkrankung aus dem Kreis stationär behandelt. Das sind zwei mehr als am Donnerstag.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt