Coronavirus

Corona-Update: Kreis Unna meldet neun neue Fälle für Selm

Der Kreis Unna hat am Montag (25. Januar) neun neue Coronafälle für Selm gemeldet. Trotzdem steht die Stadt im Kreisvergleich ganz gut da - in den Nachbarstädten gibt es deutlich mehr Fälle.
Neun neue Coronafälle sind am Montag (25. Januar) für Selm gemeldet worden. © picture alliance/dpa

Über das Wochenende und am Montag sind in Selm neun neue Coronafälle bestätigt worden. Das hat der Kreis Unna am Montag (25. Januar) auf seiner Homepage erklärt. Insgesamt sind für die Stadt damit seit Beginn der Pandemie im vergangenen Jahr 719 Infektionen bestätigt worden.

Von diesen 719 Gesamtfällen sind aber natürlich längst nicht mehr alle aktiv: Nur 61 Menschen aus Selm sind derzeit aktiv mit dem Coronavirus infiziert. Diese Zahl ist im Vergleich zu Freitag – da hatte der Kreis Unna zuletzt Zahlen veröffentlicht – um vier gestiegen.

Selm steht im Kreisvergleich ganz gut da

Selm liegt damit im Kreisvergleich im guten Mittelfeld: Die meisten aktiven Fälle (197) gibt es nach wie vor in der größten Stadt im Kreis: in Lünen. Danach kommen Schwerte mit 127 und Bergkamen mit 136 aktuell aktiven Fällen. In Selms Nachbarstadt Werne gibt es mit 91 derzeitigen Fällen gerade deutlich mehr Corona-Infektionen als in Selm.

Die Zahl der als genesen geltenden Fälle ist in Selm ebenfalls weiter gewachsen: Fünf mehr Fälle als am Freitag sind in die Statistik der Gesundeten gewandert. Insgesamt gibt es damit in Selm jetzt 629 gesundete Menschen.

Weitere Todesfälle wurden für die Stadt am Montag nicht gemeldet. Es bleibt also dabei, dass in Selm bislang 29 Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben sind.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.