Coronavirus

Corona-Update: Drei weitere Mutations-Fälle in Selm nachgewiesen

Für Selm sind am Donnerstag sieben neue Coronafälle bestätigt worden. Außerdem ist bekannt geworden, dass bei drei weiteren Menschen aus Selm die britische Virus-Variante nachgewiesen wurde.
Sieben neue Fälle sind am Donnerstag für Selm bestätigt worden. © picture alliance/dpa

Mit sieben neuen Fällen sind die Coronazahlen für Selm nach zuletzt immer geringen Zuwächsen am Donnerstag (18. Februar) wieder etwas deutlicher gestiegen. Zudem wurden für die Stadt weitere Nachweise mit der britischen Virus-Variante bekannt.

Auf der Homepage des Kreises heißt es dazu am Donnerstagnachmittag: „Der Gesundheitsbehörde sind gestern und heute insgesamt acht weitere Fälle der britischen Virus-Variante gemeldet worden. Darunter eine Person aus Unna (am 17. Februar gemeldet). Zudem sind heute Fälle bei drei Personen aus Selm, zwei weiteren aus Unna, einer aus Kamen und einer aus Lünen bekannt geworden. Somit sind insgesamt 33 Personen aus dem Kreis Unna bekannt, die sich mit der B.1.1.7 Mutation angesteckt haben.“

23 Menschen aus Selm aktuell aktiv infiziert

Der erste Mutationsfall für Selm war am Freitag, 12. Februar, bekannt geworden.

Insgesamt ist die Zahl der gemeldeten Coronafälle in Selm jetzt auch 764 gestiegen. Davon gelten 709 Fälle als gesundet – das ist einer mehr als am Vortag.

Aktiv mit Corona infiziert sind am Freitag 23 Menschen aus Selm – sechs mehr als noch am Mittwoch. Weitere Todesfälle sind für Selm – so wie für den gesamten Kreis Unna – am Donnerstag nicht bekannt geworden. Seit Beginn der Krise sind in Selm schon 32 Menschen in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.