Corona-Krise: Vier Neuinfektionen im Kreis Unna - Selm bleibt stabil

Corona-Krise

Vier neue Corona-Infektionen meldet der Kreis Unna am, Mittwoch, 17. Juni. In Selm sind die Zahlen unverändert.

Selm

, 17.06.2020, 16:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

708 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus sind am Mittwoch, 17. Juni, beim Kreis Unna insgesamt registriert. Das sind vier Infektionen mehr als am Tag zuvor.

Zwei Menschen in Werne, einer in Schwerte und einer in Holzwickede sind neu mit dem Virus infiziert. Das meldet die Pressestelle des Kreises Unna. In Selm sind die Zahlen seit Längerem unverändert. 57 Infektionen sind gemeldet. 55 Infizierte sind wieder gesund. Zwei sind gestorben.

Die Zahl der Gesundeten bleibt im Kreis Unna im Vergleich zum Vortag mit 633 gleich.

Zweiter Test von Werner Kindern negativ

Gute Nachrichten gibt es aus Selms Nachbarstadt Werne: Die Laborergebnisse der am 16. Juni zum zweiten Mal getesteten Kinder einer Werner Grundschule sowie der ebenfalls erneut getesteten Klassenlehrerin sind negativ, teilt die Kreis-Pressestelle mit. Die angeordnete Quarantäne bleibe gemäß einer Empfehlung des Robert-Koch-Institutes (RKI) bis zum regulären Ablauf (14 Tage nach dem letztmöglichen Kontakt zu dem infizierten Kind) jedoch bestehen.

Lesen Sie jetzt