Corona-Infektionen steigen deutlich: Vier neue Erkrankte in Selm

Coronavirus

Im Kreis Unna hat sich die Zahl der neuen Infektionen innerhalb eines Tages mehr als verdoppelt. Für Selm hat sich die Zahl sogar verdreifacht. Keine Überraschung für den Kreis.

Selm

, 18.03.2020, 18:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Immer mehr infizierte Personen gibt es.

Immer mehr infizierte Personen gibt es. © picture alliance/dpa

Der Anstieg war deutlich. Von 25 Infizierten im Kreis Unna am Dienstag stieg die Zahl auf 46 und schließlich auf 51 neue Infizierte, wie der Kreis am späten Mittwochnachmittag mitteilt. Auch für Selm sind neue Infizierte hinzugekommen. Von zwei hat sich die Zahl auf sechs verdreifacht.

Der erste Fall aus Selm war vor einer Woche, am Donnerstag, bekannt geworden. Er führte dazu, dass die Kita St. Johannes in Cappenberg geschlossen wurde.

Urlaubsrückkehrer

Müssen sich die Selmer denn wegen der gesteigerten Zahl mehr Sorgen machen? „Bei den meisten Personen handelt es sich um Urlaubsrückkehrer“, sagt Birgit Kalle von der Pressestelle des Kreises. Die Infektionsketten seien gut nachvollziehbar und mögliche Kontaktpersonen seien entsprechend informiert worden.

Diesen exponentiellen Anstieg habe das Gesundheitsamt des Kreises erwartet, sagt Birgit Kalle, schließlich dauere es einige Tage, bis sich die Symptome bemerkbar machen. Hinzu kommt, dass gerade viele Menschen aus einem Urlaub zurückkehrten, den sie frühzeitig abbrechen mussten.

„Man kann sagen, dass die meisten Menschen, die infiziert sind, nun zu Hause sind“, sagt Kalle. Eine Person befinde sich allerdings im Krankenhaus. Aus Datenschutzgründen sagt die Kreissprecherin nicht aus welchem Ort im Kreis die Person kommt. Es gebe aber sicherlich auch eine Dunkelziffer an Infizierten, weshalb Kalle dazu appelliert, andere Menschen so gut es geht zu meiden und möglichst zu Hause zu bleiben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt