Corona: Selm bleibt die Stadt mit den wenigsten aktiven Fällen im Kreis

Coronavirus

Mit 30 aktiven Fällen gibt es keine andere Stadt im Kreis, die weniger aktuelle Fälle hat als Selm. Auch bei den Mutations-Nachweisen hat Selm die niedrigsten Zahlen.

Selm

, 22.03.2021, 16:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Selm wurden keine neuen Coronafälle gemeldet.

In Selm wurden keine neuen Coronafälle gemeldet. © dpa

So gut wie in Selm sehen die aktuellen Coronzahlen gerade in keiner anderen Kommune des Kreises Unna aus: Über das Wochenende und am Montag (22. Februar) sind für die Stadt keine Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Es bleibt also dabei: Insgesamt hat es seit Beginn der Pandemie vor rund einem Jahr 800 bestätigte Fälle in Selm gegeben.

Davon aktiv sind derzeit allerdings nur noch 30 - so wie auch schon beim letzten Zahlen-Update des Kreises am Freitag. In keiner anderen Stadt im Kreis Unna gibt es derzeit weniger aktive Coronafälle. Nach Selm kommt Holzwickede mit 40 Fällen, dann Bönen mit 53. In Selms Nachbarstädten sind die Zahlen deutlich höher: In Lünen sind derzeit 167 Menschen aktiv mit Corona infiziert, in Werne sind es 72.

Vergleichsweise wenige Nachweise der britischen Mutation

Nicht verändert haben sich in Selm sowohl die Zahl der Todesfälle, die in Zusammenhang mit Corona stehen (35), und die Zahl der genesenen Fälle (735). So sieht es auch bei der britischen Virus-Variante aus: Hier gab es keine weiteren Nachweise, der Wert liegt unverändert bei 14. Auch hier ist Selm auf dem kreisweit letzten Platz: In allen anderen Kommunen gab es deutlich mehr Nachweise der Mutation. Die südafrikanische Mutation ist in Selm noch gar nicht nachgewiesen worden.

Der Inzidenzwert für den Kreis Unna liegt nach Angaben des Robert Koch-Instituts derzeit bei 75,71 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt