Kaira Eistel (39) betreibt seit 10 Jahren die An Bar in Selm. Für uns hat sie zwei Halloween-Cocktails gemixt. © Sylva Witzig
Rezepte

Cocktails mixen zu Halloween: Fachfrau aus Selm verrät ihre Rezepte

Die Halloweenparty muss 2020 aufgrund der Corona-Lage etwas kleiner ausfallen. Cocktails trinken kann man auch Zuhause: Wir haben die Betreiberin der An Bar nach Rezepten und Tipps gefragt.

Halloween naht: Wer sich im kleinen Kreise daheim einen Drink gönnen möchte, hat einige Möglichkeiten. Im Internet gibt es schier unzählige Rezepte für Halloween-thematische Getränke. Aber was trinkt man in Selm zu Halloween? Wir haben in der An Bar nach Empfehlungen gefragt.

Kaira Eistel (39) ist seit 10 Jahren die Betreiberin der An Bar an der Kreisstraße in Selm und wurde 2012 zur Unternehmerin des Jahres in Selm gewählt. Für uns hat sie zwei Cocktails für die Party daheim gemixt und ihre Rezepte zur Verfügung gestellt. Die alkoholische Variante ist der Zombie – laut Eistel heißt der so, weil man schnell zum „Zombie“ wird, wenn man zu viel davon trinkt. „Ich habe noch niemanden erlebt, der fünf schaffte. In dem Drink ist ordentlich Alkohol, da reicht vielen schon Einer“, sagt Eistel mit einem Schmunzeln.

Die “Hexe” ist giftgrün. Die Farbe entsteht durch den Blue Curacao Sirup. © Nora Varga © Nora Varga

Für Kids mixt sie die giftgrüne Eigenkreation „Hexe“. Für die Farbe sorgt alkoholfreier Blue Curacao Sirup. Die Barbetreiberin kreiert gerne neue Mischungen – die Hexe hat sie sich spontan bei unserem Besuch aus dem Ärmel geschüttelt.

Cocktail-Taxi fährt bis nach Lünen

Die An Bar hat in Zeiten von Corona ein Cocktail-Taxi eingerichtet. Wer also nicht selber mixen möchte, kann sich seine Getränke ohne Mindestbestellwert bequem nach Hause liefern lassen. Die Drinks kosten im Schnitt 5 Euro und werden für einen kleinen Aufpreis bis nach Lünen, Nordkirchen, Werne und Waltrop geliefert. Eine besondere Kühltechnik und hochwertiges Eis sorgen dafür, dass die Drinks ein bis zwei Stunden lang kühl bleiben. Am beliebtesten sind laut der Bardame die Klassiker wie Mai Tai, Long Island Ice Tea und Solero.

Die Zutaten für den “Zombie” – mit dabei ist viel Rum. © Sylva Witzig © Sylva Witzig

Wer keinen Shaker hat, sollte sich einen zum selber Mixen zulegen, rät die Fachfrau. Denn im Mixer würde das Eis zerkleinert, wodurch sich der Cocktail verwässert. Durch das Schütteln werden die Inhaltsstoffe ideal gemischt und heruntergekühlt. Um die einzelnen Bestandteile zentilitergenau abmessen zu können, braucht man ein Pintchen. Wer lieber die Waage benutzt: Ein Zentiliter sind 10 Milliliter.

Fotostrecke

Halloween-Cocktails

Die Zutaten für die Cocktails gibt es sowohl im Großhandel, als auch im gut sortierten Getränke- und Lebensmittelhandel. Damit nicht nur die Farbe zu Halloween passt, lassen sich die Drinks beispielsweise mit Weingummi-Fledermäusen, Geistern und Augen verzieren.

Die Rezepte

Zombie

  • 2cl weißer Rum
  • 2cl brauner Rum
  • 1 cl 73% Rum
  • 1 cl Triple Sec oder Cointreau
  • 2cl Lime Juice
  • 2 cl Grenadine
  • 4cl Orangensaft
  • 4 cl Ananassaft

Grüne Hexe

  • 2 cl Lime Juice
  • Blue Curacao Sirup nach Geschmack für die Farbe
  • 6cl Orangensaft
  • 6cl Ananassaft
Über die Autorin
Volontärin
Geboren in Hamm, dann ausgezogen in die weite Welt: Nach ausgiebigen Europa-Reisen bin ich in meine Heimat zurückgekehrt und berichte nun über alles, was die Menschen in der Gegend gerade bewegt.
Zur Autorenseite
Sylva Witzig

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.