Brand in Wohnhaus in Selm Feuerwehr eilte zur Kreisstraße

Redakteurin
Jürgen Weitzel
Ein Wohnhaus an der Kreisstraße hat am Dienstagabend gebrannt in Selm. © Jürgen Weitzel
Lesezeit

Gebrannt hat es am Dienstag(7. Dezember) in Selm. Das hat der Selmer Feuerwehr-Chef Thomas Isermann auf Anfrage der Redaktion bestätigt. Das Feuer, so sagte er, sei am Abend in einem Wohnhaus auf der Kreisstraße ausgebrochen. Um 20.45 Uhr ging der Alarm an die Feuerwehr raus. Der Brand habe sich unter einer Decke des Hauses entwickelt, erklärt Thomas Isermann. Die Löschzüge 1 und 2 (Selm und Bork) und ein Rettungswagen eilten zur Kreisstraße – in den Bereich zwischen den Einmündungen zur Haus-Berge-Straße und Schützenweg.

Jürgen Weitzel
Zwei Löschzüge und der Rettungsdienst waren vor Ort. © Jürgen Weitzel

Brandursache unklar

Niemand ist bei dem Brand verletzt worden, wie Thomas Isermann erklärt. Die Wohnung sei nach der Löschaktion aber erst mal nicht mehr bewohnbar. Die Wehrleute mussten den Bereich der Decke, wo sich das Feuer entwickelt hatte aufmachen und dann die Glutnester löschen. Bis Mitternacht dauerte der Einsatz. Danach blieb noch eine Brandwache vor Ort, um sicherzustellen, dass es nicht erneut zu Brandentwicklung kam.

Zur Ursache des Brandes konnte Thomas Isermann noch nichts sagen. Die werde jetzt die Kriminalpolizei ermitteln.

Jürgen Weitzel
Bis Mitternacht dauerte der Einsatz der Feuerwehr. © Jürgen Weitzel