07.02.2019, Bayern, Frontenhausen: Marion Schleich präsentiert in ihrer Bäckerei Goaßmaß-Krapfen. Nach dem Leberkäs-Krapfen aus Oberbayern kommt jetzt aus Niederbayern der Goaßmaß-Krapfen. Bei einer Goaßmaß handelt es um ein Mischgetränk aus Bier, Cola und Kirschlikör. (zu dpa vom 09.02.2019) Foto: Armin Weigel/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ © picture alliance/dpa
Karneval

Bäckereien zur Corona-Zeit: „Berliner gehören zu Karneval einfach dazu“

Verzicht ist das Motto der Zeit. Doch heißt kein Karneval auch, dass die gewohnten Karnevals-Leckereien wegfallen? Wir haben uns in Selmer Bäckereien umgehört.

Berliner, herkömmlich, bunt oder beschwippst, Krapfen, cremig oder mit Rosinen gespickt, Mutzenmandeln. Auch wenn in diesem Jahr keine Straßenumzüge, Prunksitzungen oder Kneipentouren stattfinden dürfen; zumindest auf die Leckereien zum närrischen Fest müssen die Selmer auch 2021 nicht verzichten.

Maria Artmann, Inhaberin der gleichnamigen Bäckerei formuliert es so: „Man weiß nicht was die Leute machen, aber Berliner gehören einfach dazu.“ Deswegen wird es bei ihr wie gewohnt ein breites Angebot an Berlinern mit und ohne Alkohol geben und auch Krapfen, mit Rosinen und mit Creme. „Die gibt es bei uns nur zweimal im Jahr“, sagt Artmann, „und weil wir an Silvester so richtig abgebrannt waren, sollen die Kunden sie auch zu Karneval bekommen.“

Keine Stände von Langhammer

Auch Andreas Langhammer hat an Silvester bereits gute Erfahrungen mit seinem besonderen Angebot gemacht. Nur die Partybrote liefen nicht so gut. Für Karneval plant er wie gewohnt Krapfen, Mutzenmandeln und Berliner, die er – ebenfalls wie gewohnt – pfannenfrisch in der Backstube hinter dem Laden brutzeln möchte. Nur der Verkaufsstand hinten raus und auch der Stand auf dem Markt werden entfallen. Dafür seien die Coronaauflagen einfach zu groß. Stattdessen wird die Bäckerei Langhammer, ganz ungewohnt, auch am Nachmittag des Rosenmontags geöffnet sein.

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
In und um Stuttgart aufgewachsen, in Mittelhessen Studienjahre verbracht und schließlich im Ruhrgebiet gestrandet treibt Kristina Gerstenmaier vor allem eine ausgeprägte Neugier. Im Lokalen wird die am besten befriedigt, findet sie.
Zur Autorenseite
Kristina Gerstenmaier

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.