Unfall

Badeunfall im Naturbad: Dreijähriges Kind geriet ins tiefe Wasser

Ein dreijähriges Kind ist am Samstag (19. Juni) ins tiefe Wasser des Naturbades geraten. Als Badegäste es herausholten, atmete es nicht mehr. Zum Glück kam aber schnell Hilfe.
Weitere Bereiche des Olfener Naturbads sind ab sofort wieder benutzbar. © Günther Goldstein

Einen Badeunfall hat es am Samstag (19. Juni) im Naturbad in Olfen gegeben. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung erklärt, war ein dreijähriges Kind aus Datteln in das tiefe Wasser geraten, „als die Mutter es kurz aus den Augen verloren hatte“.

Badegäste und Schwimmeister retteten das Kind

Aufmerksame Badegäste retteten das Kind aus dem Wasser an den Beckenrand. Aber: „Zu diesem Zeitpunkt atmete es nicht mehr“, schreibt die Polizei. Der Schwimmmeister vor Ort konnte es aber wiederbeleben. „Die eingetroffenen Rettungssanitäter übernahmen die weiteren Maßnahmen“, so die Polizei.

Das Kind wurde dann in die Kinderklinik in Datteln gebracht – zur weiteren ärztlichen Behandlung. Die Mutter – 23 Jahre alt – erlitt einen Schock. Sie wurde ebenfalls vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.