Auch bei der Prignitzer Eisenbahn fielen Züge aus

Streik der Lokführer

Seit dem späten Vormittag fahren die Züge wieder nahezu pünktlich. Vom Warnstreik der Lokführer am Dienstagmorgen war jedoch auch die Westmünsterland-Bahn zwischen Dortmund und Enschede betroffen. Zahlreiche Pendler warteten vergeblich auf ihren Zug, der sie zur Arbeit bringen sollte.

SELM

von Von Ilka Bärwald

, 22.02.2011, 13:21 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Wir haben uns bemüht, die Fahrgäste an den Bahnhöfen mit begleitenden Informationen zu versorgen“, erklärt Antje Pelikan. Sie weist darauf hin, dass Kunden ab einer Verspätung von 60 Minuten mit einer Erstattung des Fahrpreises rechnen können. Anlaufstelle ist das Kundencenter in Coesfeld. Es ist auch per E-Mail unter kundencenter-coesfeld@prignitzer-eisenbahn.de erreichbar. Inwiefern die Streiks den Zugverkehr der Westmünsterland-Bahn in den nächsten Tagen beeinflussen, gibt es bisher noch keine genauen Informationen. Fahrgäste können sich unter Tel. (03395) 30994848 über die aktuellen Entwicklungen informieren. 

Lesen Sie jetzt