ARGE im Kreis Unna besser als der Bundesdurchschnitt

Hartz IV

SELM Uwe Ringelsiep, Geschäftsführer der ARGE Kreis Unna, ist guter Dinge: „Wir liegen bei den Widersprüchen gegen die Hartz IV-Bescheide deutlich besser als der Bundesdurchschnitt.“ Denn bundesweit ist die Umsetzung der Hartz IV-Reform ist in die Kritik geraten.

von Von Matthias Münch

, 14.01.2010, 16:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Arbeitsvermittler Ralf Wagner im Jobcenter Selm beim Kundengespräch.

Arbeitsvermittler Ralf Wagner im Jobcenter Selm beim Kundengespräch.

Durchschnittlich wurden bis Ende November auf Bundesebene rund 3,57 Millionen Bedarfsgemeinschaften mit 6,72 Millionen Personen betreut. Die Langzeitarbeitslosen werden in den Arbeitsgemeinschaften der Grundsicherung (ARGEn) gemeinsam von der Bundesagentur für Arbeit und den Kommunen betreut. Das scheint im Kreis Unna und auch im Jobcenter der Stadt Selm besser als in vielen anderen Orten zu klappen. Denn die Hartz IV-Bescheide der ARGE Kreis Unna mussten im Jahr 2009 nach Widersprüchen nur in rund 26 Prozent der Fälle korrigiert werden. Das sind 10 Prozentpunkte weniger als im Bundesdurchschnitt.   Die ARGE Kreis Unna betreute 2009 durchschnittlich 20000 Bedarfsgemeinschaften mit etwa 40000 Personen. Dabei ergingen rund 100000 Bescheide, weil im Laufe des Jahres einige Bedarfsgemeinschaften wegfallen, andere hinzu kommen und jede von ihnen mehrere Bescheide bekommt.

Von diesen 100000 Bescheiden wurden überhaupt nur drei Prozent per Widerspruch angefochten. Auf diese Zahl ist Uwe Ringelsiep besonders stolz. Und Korrekturen bei den Bescheiden bedeuten noch lange nicht, dass die ARGE Fehler gemacht hat, so Ringelsiep. Denn oft würden erst im Laufe des Widerspruchsverfahrens Unterlagen nachgereicht. Wird ein Widerspruch abgewiesen, dann ziehen die Antragsteller manchmal vor das Sozialgericht. Solche Klagen werden von der ARGE im Kreis Unna allerdings zu 99 Prozent gewonnen.

Das ist für den Geschäftsführer „ein überragender Wert.“ Für einzelne Jobcenter kann die ARGE keine spezifischen Zahlen auswerfen, wie Uwe Ringelsiep erklärt. Doch sieht er in Selm keine Besonderheiten: „Hier ist nichts auffällig im Vergleich zum ganzen Kreis.

Lesen Sie jetzt