Wethmar-Trainer Steven Koch kann ab Sommer zwei Neuzugänge an der Wehrenboldstraße begrüßen. © Timo Janisch
Fußball-Bezirksliga

Transfer-Doppelpack: Wethmar holt Ex-Landesliga-Spieler und alten Bekannten von GSC

In Sachen Spielerwechsel herrschte bei Westfalia Wethmar in den vergangenen Wochen weitestgehend Stille. Nun hat der Bezirksligist auf dem Transfermarkt allerdings gleich doppelt zugeschlagen.

Es war bislang vergleichsweise ruhig bei Westfalia Wethmar – zumindest, wenn es um mögliche Zu- und Abgänge bei der ersten Mannschaft ging. Zwar hatte der Bezirksligist schon angekündigt, dass dem Klub ein Großteil des aktuellen Kaders erhalten bleibt, in Sachen Transfers hielt man sich bislang aber bedeckt. Jetzt stehen allerdings die ersten Wechsel fest.

Zuvor schon sieben Jahre in Wethmar

Und es handelt sich gleich um einen Doppelpack. Von GS Cappenberg wechseln Jonas Osterkemper und Julian Helmus an die Wehrenboldstraße. TuS-Trainer Steven Koch bekommt in Osterkemper dann nicht nur einen Offensivspieler, der unter anderem schon in der Landesliga für den SV Herbern und den Werner SC unterwegs war, sondern kann mit Julian Helmus auch einen Rückkehrer in Wethmar begrüßen.

Jonas Osterkemper (l.) ging auch schon für den SV Herbern und den Werner SC auf Torejagd.
Jonas Osterkemper (l.) ging auch schon für den SV Herbern und den Werner SC auf Torejagd. © Hendrik Skirde © Hendrik Skirde

Schon von 2010 bis 2017 schnürte der Mittelfeldmann die Schuhe für die Westfalia und landete anschließend über seinen Jugendverein Blau-Weiß Alstedde Anfang 2019 bei GS Cappenberg. Mit der Mannschaft von Trainer Pascal Harder traf der Rechtsfuß zuletzt in der Kreisliga A unter anderem auch auf die U23 der Westfalia.

Weitere Neuzugänge sollen folgen

Zeitgleich mit Helmus geht auch Jonas Osterkemper den Weg aus Cappenberg nach Wethmar und soll dort vor allem die Tormaschinerie noch einmal verstärken. Zunächst hatte Pascal Harder, der zugleich auch Sportlicher Leiter der Cappenberger ist, die Wechsel bestätigt.

Doch auch Steven Koch machte anschließend keinen Hehl daraus, dass Osterkemper und Helmus in der kommenden Saison in der Bezirksliga auflaufen werden. „Ja, ich kann bestätigten, dass die beiden kommen“, so Koch. Details zu den Hintergründen wolle er allerdings noch nicht verraten, diese sollen in den kommenden Wochen folgen. Die Transferaktivitäten scheinen in Wethmar demzufolge noch nicht abgeschlossen zu sein.

Über den Autor
Redakteur
Vor einiger Zeit aus dem Osnabrücker Land nach Dortmund gezogen und seit 2019 bei Lensing Media. Für die Ruhr Nachrichten anfangs in Dortmund unterwegs und jetzt in der Sportredaktion Lünen tätig – mit dem Fußball als große Leidenschaft.
Zur Autorenseite
Marius Paul

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.