Auch mit FFP2-Maske gut zu erkennen: Bundestrainer Joachim Löw war am Freitag in Holzwickede zu Gast. © Udo Hennes

Streng geheim! Bundestrainer Joachim Löw sorgte am Freitag in Holzwickede für Stadion-Sperrung

Das Holzwickeder Montanhydraulik-Stadion wurde am Freitag zu Sperrzone. Denn: Fußball-Bundestrainer Joachim Löw und eine BVB-Ikone waren zu Gast – in streng geheimer Mission.

Hoher Besuch in Holzwickede: Am Freitag herrschte rund um das Montanhydraulik-Stadion in Holzwickede höchste Geheimhaltungsstufe. Die Spielstätte des Fußball-Oberligisten Holzwickeder SC wurde zur Sperrzone erklärt, der Zugang zum Gelände strengstens untersagt. Der Grund: Bundestrainer Joachim Löw war am Freitag auf der Durchreise und gastierte zusammen mit einem Weltmeister von 2014 im Stadion des HSC – aus einem speziellen Grund.

Auf der Suche nach einem neuen Trainer-Job?

Seit wenigen Wochen steht fest, dass Joachim Löw sein Amt als Fußball-Bundestrainer nach der Europameisterschaft (11. Juni bis 11. Juli 2021) in diesem Sommer niederlegen wird. Nach einem neuen Job hat er sich in Holzwickede jedoch nicht umgeschaut. Zumal mit Marc Woller ab Juli bereits ein neuer Coach für den Holzwickeder SC gefunden ist.

Auch Weltmeister und Ex-BVB-Keeper Roman Weidenfeller war bei den Dreharbeiten dabei. © Udo Hennes © Udo Hennes

Was also hatte der Weltmeister-Trainer von 2014 im Montanhydraulik-Stadion zu suchen? Die Auflösung: Wie unsere Redaktion erfuhr, war Löw für eine bekannte Kosmetik-Marke, deren Testimonial der 61-Jährige seit vielen Jahren ist, im Einsatz. Gemeinsam mit einem Kamera-Team soll der Bundestrainer dort an einem neuen Werbespot für die Produktpalette der Kosmetik-Marke, die vor allem für ihre Hautcreme in einer ikonischen blauen Blechdose bekannt ist, gedreht haben.

BVB-Legende Roman Weidenfeller war auch vor Ort

Doch Löw war nicht der einzige prominente Gast des Tages: Auch Ex-BVB-Keeper Roman Weidenfeller fuhr am späten Freitagnachmittag am Montanhydraulik-Stadion vor. Löw und Weidenfeller verbindet nicht nur, dass sie 2014 gemeinsam den WM-Pokal in den Nacht-Himmel von Rio stemmen durften. Im Jahr 2019 stand das Duo für eben jene Kosmetik-Marke schon einmal zusammen vor der Kamera – an der Seite der ehemaligen BVB-Ikone Karl-Heinz „Kalle“ Riedle und des Ex-Nationalspielers Arne Friedrich.

Jogi Löw und Roman Weidenfeller unterhalten sich am Rande des Werbedrehs – ganz Corona-konform mit Maske. © Udo Hennes © Udo Hennes

Wann der nun abgedrehte Werbespot genau zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt. Denkbar ist aber, dass der Werbefilm vor allem im Zuge der Fußball-Europameisterschaft vielfach über die deutschen Fernseh-Bildschirme flimmern könnte. Denn auch schon bei den großen Fußball-Turnieren der vergangenen Jahre war Löw in diversen Spots des Herstellers als Marken-Botschafter zu sehen. Aber wie gesagt: Das ist reine Spekulation – Löws Mission in Holzwickede war schließlich streng geheim.

Über den Autor
2014 als Praktikant in der Sportredaktion erstmals für Lensing Media aufgelaufen – und als Redaktionsassistent Spielpraxis gesammelt. Im Oktober 2017 ablösefrei ins Volontariat gewechselt und im Anschluss als Stammspieler in die Mantel-Redaktion transferiert. 2021 dann das Comeback im Sport, bespielt hauptsächlich den Kreis Unna.
Zur Autorenseite
Marc-André Landsiedel

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt