Georg Hillmeister und die SG Selm haben auf der Trainerposition für Klarheit gesorgt. © Timo Janisch
Fußball

SG Selm schafft auf Trainerposition gleich für längeren Zeitraum Klarheit

Mit Deniz Sahin startete die SG Selm in die Saison, mittlerweile ist Mario Rast Trainer. Wie es weitergeht, hat der Verein nun entschieden. Die Langfristigkeit des Beschlusses ist etwas überraschend.

Der Start in die Saison war für die SG Selm denkbar schlecht: In der Fußball-Kreisliga A unterlag die ambitionierte SG in den ersten beiden Partien, im Pokal schied die Mannschaft trotz ordentlicher Leistung aus. Die Folge: Trainer Deniz Sahin musste seinen Hut nehmen.

In der Folge übernahm Mario Rast am Sandforter Weg das Kommando an der Seitenlinie. Mit Erfolg: Die nächsten drei Spiele gewann das Team, kassierte nicht ein Gegentor und erzielte selbst 15 Treffer. Verein und Trainer wollen die Zusammenarbeit künftig fortsetzen. Per Pressemitteilung verkündete der Klub die Verlängerung mit dem Coach – nicht nur für die kommende Saison, sondern gleich bis zum 30. Juni 2023.

SG Selm sorgt für Kontinuität

„Es war ohnehin vereinbart, dass wir kurz vor Weihnachten miteinander sprechen“, sagt Georg Hillmeister, Vorsitzender der SG Selm. Im Wesentlichen sei man sich über die Fortsetzung der Zusammenarbeit einig gewesen, da ohnehin stetiger Austausch zwischen Trainer und sportlicher Leitung stattfinde.

Mario Rast hat auch weiter das Sagen an der Seitenlinie bei der SG Selm.
Mario Rast hat auch weiter das Sagen an der Seitenlinie bei der SG Selm. © Matthias Henkel © Matthias Henkel

Dass der Verein aber gleich für mehr als die kommende Saison verlängert, ist eher ungewöhnlich. „Mario hat vom ersten Tag hier sehr erfolgreich gearbeitet. Das hat sicher auch anderswo Begehrlichkeiten geweckt“, begründet Hillmeister.

Gleichzeitig lobt der Vorsitzende die Arbeit des Mannes an der Seitenlinie: „Er kommt super bei der Mannschaft an. Ich kenne niemanden, der etwas Negatives über ihn sagt. Außerdem hat er einen super Draht zum Team, ist sehr kommunikativ. Rundum ist es ein super Paket. Er hat unsere Erwartungen übertroffen.“

Georg Hillmeister lobt Mario Rast

Außerdem lobte Hillmeister die hohe Trainingsbeteiligung unter Mario Rast. Bei der Entlassung von Rasts Vorgänger Deniz Sahin hatte Hillmeister moniert, dass der Trainingsplatz oft zu leer gewesen sei – ein Punkt in dem Sahin widersprach, ohne jedoch ein böses Wort über die SG Selm zu verlieren.

Jetzt ist die Zukunft auf der Trainerposition geklärt. Auf genaue sportliche Ziele wollte sich Hillmeister nicht festlegen, sprach davon perspektivisch „oben mitspielen“ zu wollen. Um das zu gewährleisten, muss Mario Rast eine schlagkräftige Truppe zur Verfügung gestellt werden. Die Planungen bei der SG Selm dazu haben bereits begonnen.

Über den Autor
Redakteur
Ist zum Studium ins Ruhrgebiet immigriert - und geblieben. Vielseitig interessiert mit einer Schwäche für Geschichten aus dem Sport, von vor Ort und mit historischem Bezug.
Zur Autorenseite
Matthias Henkel

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.