Theo Schneider hat in Ungarn große Pläne.
Theo Schneider hat in Ungarn große Pläne. © Laryea (A)
Fußball

Selmer BVB-Legende Theo Schneider möchte in Ungarn eine neue Fußball-Ära gründen

Die U23 von Borussia führte Theo Schneider vor etwas mehr als zehn Jahren zum Drittliga-Aufstieg. Längst hat ihn aber seine fußballerische Reise nach Ungarn gezogen - mit großen Zielen.

Ferenc Puskas, Zoltan Czibor, Max Morlock und der doppelte Helmut Rahn. Nicht nur die älteren Fußballfans wissen, welches Spiel gemeint ist, wenn es um diese vier verschiedenen Torschützen geht. Natürlich das WM-Finale in Bern 1954. Es war die sogenannte „Goldene Elf“ der Osteuropäer, die in der Nachkriegszeit den Weltfußball beherrschte. Doch trotz dreier Olympia-Titel blieb die erhoffte WM-Krönung, auch wegen des Wunders von Bern, aus. Falls sich das in Zukunft ändert, könnte der Selmer Theo Schneider daran entscheidenden Anteil haben.

Theo Schneider gründete den Verein UDSE

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Gebürtig aus dem wunderschönen Ostwestfalen zog es mich studienbedingt ins Ruhrgebiet. Seit ich in den Kinderschuhen stand, drehte sich mein ganzes Leben um Sport, Sport und Sport. Mittlerweile bin ich hierzulande ansässig geworden und freue mich auf die neuen Herausforderungen in der neuen Umgebung.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.