Daniel Knapp hat erst den Posten des Trainers beim VfK Weddinghofen niedergelegt - und steht jetzt schon wieder in sportlicher Verantwortung. © Reith
Fußball

Nach Rücktritt als Trainer: Daniel Knapp hat schon eine neue sportliche Aufgabe

Daniel Knapp hat erst seinen Posten als Trainer des A-Kreisligisten VfK Weddinghofen niedergelegt. Jetzt steht er aber schon wieder sportlich in der Verantwortung - bei einem anderen Verein.

So ganz ohne Fußball geht´s wohl auch nicht. Daniel Knapp (vormals SC Capelle) hat erst kürzlich seinen Posten als Trainer des A-Kreisliga-Schlusslichts VfK Weddinghofen zur Verfügung gestellt, um sich als zweifacher Vater mehr um seine Familie kümmern zu können. Doch der 36-Jährige steht schon wieder in der sportlichen Verantwortung – bei einem anderen Klub.

Der Stadt-Nachbar FC Overberge ist auf der Suche nach einem Sportlichen Leiter fündig geworden. Recep Alkan, der dieses Amt bisher kommissarisch ausübt und von 2015 bis 2017 unter Daniel Knapp beim VfK Weddinghofen spielte, kontaktierte seinen ehemaligen Trainer.

Daniel Knapp begleitet vorerst die sportliche Leitung

„Ich kenne Daniel mittlerweile seit knapp sechs Jahren. Er ist fachlich und menschlich ein top Typ und wird Overberge definitiv noch weiter voranbringen. Ich bin froh, dass wir einen wie ihn für uns gewinnen konnten und sehe einer vertrauensvollen Zusammenarbeit entgegen“, freut sich Alkan. Da wegen der anhaltenden Corona-Pandemie auch beim FC Overberge noch keine Vorstandssitzung stattfinden konnte, wird Daniel Knapp die Sportliche Leitung vorerst begleiten.

„Um als Trainer zu agieren, fehlt mir derzeit einfach die Zeit.“

Daniel Knapp

Knapp wird ab dem 1. Juni offiziell den Posten übernehmen können, werde aber natürlich ab sofort in die Vorbereitung der neuen Saison voll eingebunden. „Um als Trainer zu agieren, fehlt mir derzeit einfach die Zeit“, erklärte Knapp. „Aber ganz ohne den Fußball kann ich auch nicht. Da kam die Anfrage aus Overberge recht passend. Ich kann mir die Zeit viel besser einteilen und muss nicht an mindestens zwei festen Abenden die Woche auf dem Platz stehen“, so Daniel Knapp.

Erste Aufgabe: Einen neuen Trainer für den FC Overberge finden

Seine erste Aufgabe wird es sein, einen neuen Trainer für den A-Kreisligisten FC Overberge zu finden. Tuncay Sönmez und Volker Grahl hören bekanntlich beim FCO am Saisonende auf. Neben der Trainersuche für die erste Mannschaft wird Daniel Knapp auch die Vorbereitungen der anderen Seniorenteams begleiten. Außerdem ist er für die U19, die aktuell in der Bezirksliga spielt, zuständig.

Vereinsvorsitzender Michael Puszcz ist von Knapps Entscheidung angetan: „Ich bin erfreut darüber, dass Daniel zum FC Overberge stoßen möchte. In einem persönlichen Gespräch konnte ich mich bereits davon überzeugen, dass er für den FCO ein Gewinn ist.“

Über den Autor
Redaktion Lokalsport
67er Jahrgang aus dem Herzen Westfalens. Lokaljournalist durch und durch, seit über 25 Jahren mit dem geschärften Blick auf das Sportgeschehen zwischen Lippe und Ruhr.
Zur Autorenseite
Thorsten Teimann

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.