In Bergkamen musste am Abend ein Boxturnier abgebrochen werden, weil sich die Gäste unter anderem nicht an die Corona-Vorgaben hielten. © dpa
Boxen

Faustdicke Überraschung: Boxturnier abgebrochen

In Bergkamen wurde am Freitagabend ein Box-Turnier abgebrochen. Die Auseinandersetzungen verlagerten sich neben den Ring, gegen Corona-Schutzvorgaben wurde verstoßen.

Am Freitagnachmittag war in der Sporthalle Overberge alles scheinbar noch klar aufgeteilt: Die Faustkämpfer kämpften im Boxring im Viertelfinale der NRW-Elite-Meisterschaft um den Einzug in die nächste Runde. Doch die Auseinandersetzungen verlagerten sich wohl immer mehr in die Halle, was zum Turnierabbruch führte.

Der VfK Boxsport Rünthe hatte vor Wochen offiziell den Zuschlag bekommen, um diese NRW-Meisterschaften in der Sporthalle ausrichten zu dürfen. Geschäftsführer Tobias Fuchs war erfreut, auch wenn sich dafür kein Kämpfer seines Vereins qualifiziert hatte. Der Funktionär erstellte ein Hygienekonzept und reichte dies bei der Stadt Bergkamen ein. Die gab grünes Licht für das NRW-Turnier.

Unstimmigkeiten zwischen VfK Rünthe und dem Boxsportverband

Doch schon im Laufe des Freitags muss es zu Unstimmigkeiten zwischen dem ausrichtenden VfK Boxsport und dem Westfälischen Boxsportverband gekommen sein. Dabei sorgten unter anderem neue Anfangszeiten an den drei geplanten Turniertagen für ordentlich Diskussionsstoff, zumal kurzfristig Ringärzte hätten organisiert oder später eingeladen werden müssen.

Im Laufe der Diskussionen zwischen den Vertretern des Vereins und des Verbandes müssen sich am Abend die Fronten arg verhärtet haben. Im Wortgefecht sei auch von Bedrohungen die Rede gewesen.

Darüber hinaus – heißt es – hätten sich Gäste und Funktionäre nicht an das Hygieneschutzkonzept des Vereins gehalten. Das sieht das Tragen des Mundschutzes in der gesamten Halle vor. Der VfK Boxsport Rünthe musste daraufhin das Turnier abbrechen. „Das ist schade für die Boxer“, erklärte Tobias Fuchs am späten Abend.

Kurios: Es heißt, dass Halbfinale und Finale am Samstag an anderer Stelle fortgesetzt werden.

Über den Autor
Redaktion Lokalsport
67er Jahrgang aus dem Herzen Westfalens. Lokaljournalist durch und durch, seit über 25 Jahren mit dem geschärften Blick auf das Sportgeschehen zwischen Lippe und Ruhr.
Zur Autorenseite
Thorsten Teimann

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.