Daniel Ulrich hatte viel Verletzungspech. In diesem Jahr kämpfte er sich bei der SG Selm zurück.
Daniel Ulrich hatte viel Verletzungspech. In diesem Jahr kämpfte er sich bei der SG Selm zurück. © Matthias Henkel
Fußball

Daniel Ulrich kämpft sich nach zwei Kreuzbandrissen bei der SG Selm zurück: „Es ist viel Kopfsache“

Seit 2019 hat Daniel Ulrich immer wieder mit schweren Verletzungen zu kämpfen. Nun ist er zurück bei der SG Selm. Der Weg dorthin war ja doch ein schwieriger.

Was Daniel Ulrich an Verletzungspech allein in den vergangenen Jahren hatte, haben andere Spieler nicht mal in ihrer ganzen aktiven Zeit als Fußballer. 2019 zog sich der Offensivmann der SG Selm einen Kreuzbandriss im linken Knie zu. Ein Jahr dauerte es, bis er zurück war. Dann folgte der große Rückschlag Ende 2020: Kreuzbandriss, wieder im linken Knie. Seit dem Winter ist Ulrich wieder zurück und kämpft sich beim A-Ligisten wieder zurück. Der Weg dorthin war aber steinig und mit Zweifeln behaftet.

Daniel Ulrich arbeitet sich zurück

SG Selm greift wieder die Meisterschaft an

Über den Autor
Redakteur
Ist zum Studium ins Ruhrgebiet immigriert - und geblieben. Vielseitig interessiert mit einer Schwäche für Geschichten aus dem Sport, von vor Ort und mit historischem Bezug.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.