19.01.2021, Schleswig-Holstein, Kiel: Meike Zembold sitzt während eines Antigen-Tests auf einem Stuhl. Seit dem 19. Januar 2021 können sich Personen in der Friesen-Apotheke ohne Krankheitssymptome auf Corona testen lassen. Die Kieler Apotheke ist eine der ersten in Schleswig-Holstein, die diesen Service anbietet. Im Falle eines positiven Testergebnisses muss zusätzlich ein PCR-Test gemacht werden, um das Ergebnis zu verifizieren. Foto: Frank Molter/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++ © picture alliance/dpa
Corona Pandemie

Wieder zweistellige Neuinfektionen: Zahl der aktuell Infizierten steigt

Die Zahl der aktuell Corona-Infizierten in Schwerte nähert sich wieder der 150er-Marke an. Die Meldungen über Neuinfektionen reißen einfach nicht ab und sind wieder einmal zweistellig.

Zu Beginn des neuen Jahres sah alles so gut aus. Die Zahl der Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage sank auf 41 ab. Ein Wert, den es zuletzt im Oktober 2020 gegeben hatte. Inzwischen ist Schwerte wieder bei 63 Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen angelangt (Stand 14.1.).

Das entspricht einem Inzidenz-Wert von 136,38. Am Mittwoch (13.1.) hatte er noch bei 129,88 gelegen. Zwar hat Schwerte im Vergleich zu stärker von Corona gebeutelten Gebieten noch humane Zahlen. Doch auch in unserer Stadt ist es erschreckend, dass es immer wieder zweistellige Neuinfektions-Zahlen gibt und die Zahl der aktuell Infizierten kaum herunter geht.

Am Donnerstag (14.1.) hat das Kreis-Gesundheitsamt erneut 12 Neuinfektionen für Schwerte gemeldet. Angesichts von nur drei Genesenen steigt die Zahl der aktuell Infizierten damit auf 142. Seit Beginn der Pandemie haben sich inzwischen 1010 Schwerter nachweislich mit Covid-19 infiziert.

Todesfälle in den anderen Kreis-Städten

Kreisweit sind derzeit 1237 Menschen nachweislich Corona-positiv (Stand 14.1.). Der Inzidenz-Wert ist im Gegensatz zu dem Schwertes leicht gesunken und liegt nun bei 142,3. Allerdings meldet das Kreis-Gesundheitsamt auch 13 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

In Lünen, Werne, Kamen und Bergkamen sind 13 Menschen in den letzten Tagen an oder mit Corona gestorben.

Über die Autorin
Redakteurin für Schwerte und den Dortmunder Süden
Redakteurin, davor Studium der angewandten Sprachwissenschaften in Dortmund und Bochum. Sportbegeistert und vor allem tänzerisch unterwegs.
Zur Autorenseite
Carolin West

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.