Bildergalerie

Wie ein Dornröschenschloss: Die Jugendherberge im Jahr 2009

Die frühere Jugendherberge auf dem Bürenbruch soll zur Jugendbegegnungsstätte werden. Der neue Besitzer Jürgen Dürhagen möchte das Gebäude mit seinen sechs Zimmern wieder mit Leben füllen.
27.08.2009
/
Von der Rückseite des Gebäudes gelangte man zu den Waschräumen im Untergeschoss.© Foto: Reinhard Schmitz
In einer kleinen Lichtung im Bürenbrucher Wald lliegt die frühere Jugendherberge.© Foto: Reinhard Schmitz
Lothar Meißgeier kennt den Weg zu der früheren Jugendherberge, die sich auf einer Lichtung im Bürenbrucher Wald versteckt.© Foto: Reinhard Schmitz
Wieviele lustige Kinderspiele mag der gepflasterte Platz vor der früheren Jugendherberge einst erlebt haben.© Foto: Reinhard Schmitz
Einem Dornröschenschloss gleicht die lange stillgelegte Jugendherberge auf dem Bürenbruch.© Foto: Reinhard Schmitz
Unkraut wuchert in den steinernen Blumenkästen, die den Eingang zur alten Jugendherberge Bürenbruch säumen.© Foto: Reinhard Schmitz
Lothar Meißgeier wirft einen Blick durch die Fensterscheiben der Eingangstür.© Foto: Reinhard Schmitz
Leer stehen die Räume der früheren Jugendherberge, wie der Blick durch die Eingangstür zeigt.© Foto: Reinhard Schmitz
Wohl noch aus der Anfangszeit der Jugendherberge Bürenbruch stammt das antike Fenstergitter an der Eingangstür.© Foto: Reinhard Schmitz
Das Nebengebäude wurde erst später errichtet.© Foto: Reinhard Schmitz
Hinter alten Bäumen versteckt sich die frühere Jugendherberge auf dem Bürenbruch.© Foto: Reinhard Schmitz
Schlagworte