Vorbereitungen für die Papierboot-Regatta laufen

Stadtbad

Im Stadtbad bauen Schüler aktuell Papierboote, die sie am Samstag dann für eine Regatta zu Wasser lassen wollen.

Schwerte

, 23.10.2019, 16:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vorbereitungen für die Papierboot-Regatta laufen

Die Kinder im Stadtbad basteln an ihren Papierbooten, die sie am Samstag zu Wasser lassen. © Dennis Görlich

Die Bauarbeiten laufen auf Hochtouren. Mit Pinseln, Kleister, Papier und Pappe ausgestattet basteln die 17 angemeldeten Kinder bereits seit Montag an ihren Booten.

Die von der Stadt Schwerte und dem Stadtbad organisierte Ferien-Aktion findet nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr zum zweiten Mal statt. Den Höhepunkt stellt dann die Regatta am Samstag dar. Die neun- bis zwölfjährigen Kinder präsentieren ihre selbstgebauten Boote um 12:30 Uhr erst einer Jury, bevor sie dann um 13 Uhr zu Wasser gelassen werden. Die Kinder müssen anschließend mit ihren Booten 50 Meter im Schwimmbecken des Stadtbades zurücklegen - ohne zu kentern. Der Eintritt am Samstag ist frei.

Vorbereitungen für die Papierboot-Regatta laufen

5 Tage dauert der Bau der Papierboote im Stadtbad. © Dennis Görlich

Wasserqualität des Schwimmbeckens ist gesichert

Da sich die Papierboote nur für kurze Zeit im Wasser befinden, hat das keinen Einfluss auf die Wasserqualität im Schwimmbecken. Alles besteht aus wasserlöslichem Material und kann aus dem Becken herausgefiltert werden.

Die Baupläne für die Boote stammen übrigens von der Insel Spiekeroog, wo bereits seit vielen Jahren eine Papierboot-Regatta in der Nordsee stattfindet.

Lesen Sie jetzt