Gratulation

Volleyball und Kirchenorgel: Wolfgang Schröder wird 90 Jahre alt

Bergmann, Volleyballvorsitzender und ambitionierter Hobby-Organist in der Kirche: Wolfgang Schröder kennen viele in Schwerte. Am Montag (31.5.) wird er 90 Jahre alt.
Wolfgang Schröder, langjähriger Vorsitzender des VV Phönix Schwerte wird am 31. Mai 90 Jahre alt. © Heiko Mühlbauer

Von seinem Balkon aus, kann Wolfgang Schröder weit über das Ruhrtal schauen. Den gelernten Bergmann, der 40 Jahre bei der Ruhrkohle und Vorgängergesellschaften in verschiedenen Positionen als Diplom-Ingenieur und Bergassessor tätig war, kennen viele Schwerter aber hauptsächlich aus seinen Ehrenämtern.

Seit der Gründung 1987 war er 15 Jahre lang der Vorsitzende des VV Phönix Schwerte. Nach dessen Fusion mit dem Volleyballverein Schwerte wurde Wolfgang Schröder auch dort Ehrenvorsitzender. „In dieser Funktion bin ich noch heute“, erzählt der Jubilar.

Schiedsrichter und Schiedsrichterausbilder

Vor allem war Wolfgang Schröder dort im Schiedsrichterwesen tätig: von 1978 bis 2005 als Kreisschiedsrichterwart im Volleyballkreis Unna. Von 1988 an bis 2005 kümmerte er sich als Schiedsrichterlehrwart im Westdeutschen Volleyball-Verband um die Ausbildung und Prüfung der Schiedsrichter bis zur C-Lizenz.

Dafür verlieh ihm der Stadtsportverband 2004 den Ehrenteller. Vom Volleyball-Verband erhielt er die Ehrennadel.

Als Organist an der Kirchenorgel

Doch Wolfgang Schröder ist nicht nur sportlich, sondern auch musikalisch unterwegs. Als C-Organist war er aushilfsweise bei vielen Gottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Ergste tätig. Und als begeisterter Sänger ist er Mitglied im Ökumenischen Kirchenchor.

Nach dem Tod seiner Frau ist er alleinstehend. Gratulieren werden ihm zu seinem 90. Geburtstag am Montag (31. Mai) vier Kinder, sechs Enkelkinder und drei Urenkel.

Lesen Sie jetzt