Tina Risse-Stock: "Mitarbeiter machen unseren Erfolg aus"

Unternehmerin des Jahres

Ihr Team liegt ihr am Herzen: „Die Mitarbeiter machen unseren Erfolg aus“, sagt Tina Risse-Stock, Unternehmerin des Jahres 2011. Die Ruhr Nachrichten haben die Inhaberin von Blumen Risse am Freitagvormittag bei einer Feierstunde in der Rohrmeisterei geehrt.

SCHWERTE

von Von Anne Petersohn

, 03.02.2012, 14:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Unternehmerin des Jahres 2011, Tina Risse-Stock, und Ehemann Tobias Stock (M.) im Gespräch mit RN-Redaktionsleiter Heiko Mühlbauer.

Die Unternehmerin des Jahres 2011, Tina Risse-Stock, und Ehemann Tobias Stock (M.) im Gespräch mit RN-Redaktionsleiter Heiko Mühlbauer.

Zur Sache: Unternehmer des Jahres
Die Ruhr Nachrichten vergeben die Auszeichnung „Unternehmer des Jahres“ bereits zum zwölften Mal. Mit ihr soll das Wirken von Menschen gewürdigt werden, die Arbeitsplätze schaffen und sichern, die sich der Ausbildung junger Leute widmen und die Treue zum Standort Schwerte beweisen. Zugleich soll sie auch Anerkennung sein für die Mitarbeiter, ohne die der Erfolg des Unternehmens nicht möglich wäre.

Ehemann Tobias Stock gab dann Einblick in die private Seite der jungen Mutter. Denn trotz ihrer täglichen Beschäftigung mit Blumen – mit einer Rose könne man ihr immer noch eine Freude machen, so Stock. „Sie freut sich dann gleich doppelt: Einmal, wenn ich die Blume bezahle, und einmal, wenn sie später zu Hause in der Vase steht.“Tina Risse-Stock, die 2006 nach dem Tod ihres Vaters unverhofft den Chefsessel übernehmen musste, erinnerte an die Anfänge des Unternehmens. „Meinen Erfolg habe ich auch meinem Vater zu verdanken.“ Sie fühle sich geehrt, den Preis zu erhalten – gerade mit Blick auf die vielen erfolgreichen Vorgänger, die ebenfalls als Unternehmer des Jahres ausgezeichnet wurden.

Zur Sache: Unternehmer des Jahres
Die Ruhr Nachrichten vergeben die Auszeichnung „Unternehmer des Jahres“ bereits zum zwölften Mal. Mit ihr soll das Wirken von Menschen gewürdigt werden, die Arbeitsplätze schaffen und sichern, die sich der Ausbildung junger Leute widmen und die Treue zum Standort Schwerte beweisen. Zugleich soll sie auch Anerkennung sein für die Mitarbeiter, ohne die der Erfolg des Unternehmens nicht möglich wäre.

Lesen Sie jetzt