Streetfood-Markt im Park geht 2020 weiter: Alle Termine, das Konzept und die Preise

dzDonnerstags im Stadtpark

Die dritte Runde Futtern im Stadtpark: Am 16. April geht es weiter mit dem Streetfood-Markt in Schwerte. Altbekannte und neue Händler sind dabei. Eine Übersicht.

Schwerte

, 04.02.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Schlechtes Wetter an jedem einzelnen Streetfood-Markt: So endete die Streetfood-Saison 2019 im Stadtpark. Organisator Jan Holtmann war aber trotzdem zufrieden und möchte auch im neuen Jahr wieder mit dem kleinen Festival im Grünen an den Start gehen.

Anders als 2019 sollen aber nur noch sechs, und nicht mehr sieben Märkte stattfinden. Jeweils von 16 bis 22 Uhr haben die Foodtrucks, Stände und Getränkebuden geöffnet an folgenden Donnerstagen:

  • 16. April
  • 14. Mai
  • 18. Juni
  • 16. Juli
  • 13. August
  • 17. September

Was ist das Konzept des Schwerter Streetfood-Marktes?

Verschiedene Gerichte zum Mitnehmen, eine entspannte Atmosphäre im Stadtpark, Gespräche mit anderen Schwertern: „Der Streetfood-Markt im Park soll eine kurze Auszeit vom Alltag sein mit außergewöhnlichen Gerichten“, erklärte Jan Holtmann, der auch Mitglied der Immobilien- und Standortgemeinschaft Bahnhofstraße (ISG) ist, die den Streetfood-Markt mitorganisiert.

Im Schwerter Stadtpark warten Food-Trucks auf die Gäste. Frisch angerichtet und serviert werden dann Fisch, Fleischgerichte, Frozen Yogurt, vegetarische und vegane Kreationen, aber auch Kaffeespezialitäten und andere Getränke.

Was kosten die Gerichte?

Zwischen 5 und 10 Euro. Die Organisatoren wollen das Preisniveau vergleichsweise niedrig halten – wie es für einen Streetfood-Markt typisch ist. Auch die Standmieten für die Anbieter seien verhältnismäßig gering. Schließlich soll alles bezahlbar bleiben, damit sich Besucher bei Bedarf auch mal mehrere Gerichte leisten können.

Auch die markteigene Happy Hour von 16 bis 17 Uhr wird es wieder geben: „Es gibt 20 Prozent Rabatt auf alle Gerichte, ausgenommen Getränke.“ Damit wolle Jan Holtmann sein Publikum schon früh in den Stadtpark locken und so die teils langen Warteschlangen entschlacken. „Um 18 oder 19 ist es eh immer voll, da kommen alle nach der Arbeit.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war der erste Schwerter Street-Food-Markt 2019

Sonnig, aber noch reichlich kühl ist es gewesen beim ersten Street-Food-Markt 2019 im Stadtpark in Schwerte.
11.04.2019
/
Der ganz große Besucherandrang blieb beim ersten Streetfood-Markt 2019 aus - die Temperaturen waren ziemlich eisig. Das Angebot war zum Start der neuen Schlemmer-Saison aber groß.© Jessica Will
© Aileen Kierstein
Sonnig, aber kalt war es beim ersten Schwerter Street Food Markt 2019.© Foto: Björn Althoff
Ein Frozen Yogurt mit Topping entsteht.© Foto: Björn Althoff
Um die Musik kümmerte sich "Playmusic JJ", das Projekt des Schwerters Jeremy Joe Wiemers.© Foto: Björn Althoff
Der ganz große Besucherandrang blieb beim ersten Streetfood-Markt 2019 aus - die Temperaturen waren ziemlich eisig. Das Angebot war zum Start der neuen Schlemmer-Saison aber groß.© Jessica Will
Wenig Andrang war am frühen Abend beim Streetfoodmarkt in Stadtpark in Schwerte angesichts kühler Temperaturen.© Heiko Mühlbauer
Einige tapfere hielten auch an den Tischen durch.© Heiko Mühlabuer
Beim ersten Streetfood-Markt im Park warteten Süßes, Herzhaftes, Vegetarisches aber auch viel Fleisch auf die Besucher.© Aileen Kierstein
Der Chilly-Cheeseburger von Baseburger.© Heiko Mühlbauer
Frozen Yogurt zu kühlen Temperturen. Zuindest einige Kunden konnte das nicht abschrecken.© Heiko Mühlbauer
So lecker ist ein Burgr aus Angus Beef.© Mühlbauer
Beim ersten Streetfood-Markt im Park warteten Süßes, Herzhaftes, Vegetarisches aber auch viel Fleisch auf die Besucher.© Aileen Kierstein
Beim ersten Streetfood-Markt im Park warteten Süßes, Herzhaftes, Vegetarisches aber auch viel Fleisch auf die Besucher.© Aileen Kierstein
Am Nachmittag war noch nicht viel los zwischen den Ständen.© Foto: Björn Althoff
Beim ersten Streetfood-Markt im Park warteten Süßes, Herzhaftes, Vegetarisches aber auch viel Fleisch auf die Besucher.© Aileen Kierstein
Beim ersten Streetfood-Markt im Park warteten Süßes, Herzhaftes, Vegetarisches aber auch viel Fleisch auf die Besucher.© Aileen Kierstein
Beim ersten Streetfood-Markt im Park warteten Süßes, Herzhaftes, Vegetarisches aber auch viel Fleisch auf die Besucher.© Aileen Kierstein
Beim ersten Streetfood-Markt im Park warteten Süßes, Herzhaftes, Vegetarisches aber auch viel Fleisch auf die Besucher.© Aileen Kierstein
Beim ersten Streetfood-Markt im Park warteten Süßes, Herzhaftes, Vegetarisches aber auch viel Fleisch auf die Besucher.© Aileen Kierstein
Der ganz große Besucherandrang blieb beim ersten Streetfood-Markt 2019 aus - die Temperaturen waren ziemlich eisig. Das Angebot war zum Start der neuen Schlemmer-Saison aber groß.© Jessica Will
Der ganz große Besucherandrang blieb beim ersten Streetfood-Markt 2019 aus - die Temperaturen waren ziemlich eisig. Das Angebot war zum Start der neuen Schlemmer-Saison aber groß.© Jessica WillJessica Will
Beim ersten Streetfood-Markt im Park warteten Süßes, Herzhaftes, Vegetarisches aber auch viel Fleisch auf die Besucher.© Aileen Kierstein
Beim ersten Streetfood-Markt im Park warteten Süßes, Herzhaftes, Vegetarisches aber auch viel Fleisch auf die Besucher.© Aileen Kierstein
Beim ersten Streetfood-Markt im Park warteten Süßes, Herzhaftes, Vegetarisches aber auch viel Fleisch auf die Besucher.© Aileen Kierstein
Beim ersten Streetfood-Markt im Park warteten Süßes, Herzhaftes, Vegetarisches aber auch viel Fleisch auf die Besucher.© Aileen Kierstein
Beim ersten Streetfood-Markt im Park warteten Süßes, Herzhaftes, Vegetarisches aber auch viel Fleisch auf die Besucher.© Aileen Kierstein
Beim ersten Streetfood-Markt im Park warteten Süßes, Herzhaftes, Vegetarisches aber auch viel Fleisch auf die Besucher.© Aileen Kierstein
Beim ersten Streetfood-Markt im Park warteten Süßes, Herzhaftes, Vegetarisches aber auch viel Fleisch auf die Besucher.© Aileen Kierstein
Beim ersten Streetfood-Markt im Park warteten Süßes, Herzhaftes, Vegetarisches aber auch viel Fleisch auf die Besucher.© Aileen Kierstein
Der ganz große Besucherandrang blieb beim ersten Streetfood-Markt 2019 aus - die Temperaturen waren ziemlich eisig. Das Angebot war zum Start der neuen Schlemmer-Saison aber groß.© Jessica Will
Der ganz große Besucherandrang blieb beim ersten Streetfood-Markt 2019 aus - die Temperaturen waren ziemlich eisig. Das Angebot war zum Start der neuen Schlemmer-Saison aber groß.© Jessica Will
Der ganz große Besucherandrang blieb beim ersten Streetfood-Markt 2019 aus - die Temperaturen waren ziemlich eisig. Das Angebot war zum Start der neuen Schlemmer-Saison aber groß.© Jessica Will
Der ganz große Besucherandrang blieb beim ersten Streetfood-Markt 2019 aus - die Temperaturen waren ziemlich eisig. Das Angebot war zum Start der neuen Schlemmer-Saison aber groß.© Jessica Will
Der ganz große Besucherandrang blieb beim ersten Streetfood-Markt 2019 aus - die Temperaturen waren ziemlich eisig. Das Angebot war zum Start der neuen Schlemmer-Saison aber groß.© Jessica Will

Und die Rabattierung soll auch jüngeren Zielgruppen wie Schülern und Familien mit Kindern sowie Senioren dienen. Holtmann will den Anreiz geben, früh den Markt zu besuchen und sie im Gegenzug mit der Aktion belohnen.

Was gibt es außer Essen und Trinken?

Bei jedem Markt gibt es Live-Musik, dafür sorgen die Sponsoren Stadtwerke und Sparkasse. Wer spielt, wird immer kurz vor dem jeweiligen Markt bekannt gegeben.

Natürlich können die Besucher auch wieder auf Gewinnspiele und verschiedene Verzehrgutscheine hoffen. Die werden dann rechtzeitig auf der Facebook-Seite des Streetfood-Markts angekündigt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt