Sternsinger sind wieder im Stadtgebiet unterwegs

Heilige Drei Könige

VILLIGST Julia Trespenberg (11) findet es gut, dass sie so Kindern im fernen Brasilien helfen kann. Alina Regener (7) und Amy Bruske (8) hatten einfach nur Lust, verkleidet für den guten Zweck von Haus zu Haus zu ziehen. Seit Samstag sind die Sternsinger in Villigst und auch anderswo in Schwerte unterwegs.

von Von Franziska Gudat

, 03.01.2010, 19:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gerald Schulze begleitet die Sternsinger in Villigst.

Gerald Schulze begleitet die Sternsinger in Villigst.

Gemeinsam mit dem Trio zog er an diesem Samstag durch Finkenstraße, Höhenweg, Elsetalstraße und Am Buschufer. Überall werden die Besucher herzlich empfangen, erhalten Geld für ihren guten Zweck, und am Ende malen oder kleben sie ihren Segen auf die Tür: „20 * C +M +B + 10“. Der steht übrigens für „Christus Mansionem Benedicat“ – Christus segne dieses Haus. Volkstümlich werden die drei Buchstaben aber auch als Kürzel für die Namen der drei Weisen verstanden: Caspar, Melchior und Balthasar.

Traditionell sammeln die Villigster Königssinger für das Kinderdorf Cidade da Crianca in der brasilianischen Stadt Simoes Filho im Bundesstaat Bahia. In diesem Jahr sollen speziell für Lehr- und Lernmittel von dem Geld angeschafft werden

Lesen Sie jetzt